Zum Inhalt springen

Kontakte zum IS Zwei Terrorverdächtige in Frankreich festgenommen

  • Laut der Zeitung «Le Figaro» wurden die mutmasslichen Islamisten vergangene Woche in den Grossräumen Paris und Lyon aufgegriffen und in Untersuchungshaft genommen.
  • Es handelt sich um einen 21-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau, wie Pariser Justizkreise bestätigten.
  • Zwischen den beiden Verdächtigen gebe es keine Verbindungen.

«Le Figaro» berichtete, beide hätten in Kontakt mit Mitgliedern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gestanden, die sich in der irakisch-syrischen Region aufhalten. Sie seien nach Angaben einer «informierten Quelle» entschlossen gewesen zu einem Anschag, ihr Vorhaben sei aber noch nicht ausgereift gewesen. Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel islamistischer Anschläge.

Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf informierte Kreise, der Mann habe einen Angriff auf Militärs erwogen. Die Frau habe vorgehabt, in der französischen Provinz zuzuschlagen.

Bei Durchsuchungen seien aber weder Waffen noch Sprengstoff gefunden worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.