Letzter Überlebender des KZ Treblinka gestorben

Samuel Willenberg war der letzte Überlebende des Konzentrationslagers Treblinka. Er starb in Tel Aviv, wo er als Maler und Bildhauer gearbeitet hatte. Immer wieder berichtete er vor Jugendlichen über die Schrecken der NS-Zeit.

Samuel Willenberg in Grossaufnahme

Bildlegende: Samuel Willenberg bei einem Besuch des Museums in Treblinka im Jahr 2013. Keystone

Er war laut israelischen Medien der letzte Überlebende des NS-Vernichtungslagers Treblinka: Samuel Willenberg sei am Freitag mit 93 Jahren in Tel Aviv gestorben, meldete das israelische Radio und unter Berufung auf Familienangehörige.

Willenberg habe 1943 an einem Aufstand im Konzentrationslager im besetzten Polen teilgenommen. Als einem von nur wenigen Häftlingen gelang ihm die Flucht. Später wanderte er mit seiner Familie nach Israel aus.

In Treblinka wurden mehr als 900'000 Menschen ermordet. Willenberg arbeitete in Israel als Maler und Bildhauer, bei Begegnungen mit Jugendgruppen berichtete er immer wieder über die Schrecken der NS-Zeit.