Mali: Truppen übernehmen die Stadt Gao

Bei ihrem Vormarsch in Mali haben französische und malische Truppen die Kontrolle über den Flughafen von Gao übernommen. Die strategisch wichtige Stadt gilt als Islamistenhochburg.

Den Angaben zufolge sicherten die Truppen auch die wichtige Wabary-Brücke an der südlichen Stadtgrenze.

Gao ist eine Hochburg der Islamisten, die den Norden des westafrikanischen Landes seit April 2012 unter ihrer Kontrolle haben. Die Stadt liegt etwa 1200 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bamako.
 
Über Kämpfe in der Gegend um Gao gab es aus Sicherheitskreisen keine Angaben. Anderen Quellen zufolge hatten die meisten islamistischen Kämpfer die Stadt in den vergangenen Tagen verlassen und sich Richtung Nordosten zurückgezogen, um den französischen Luftangriffen auszuweichen.
 
Die Islamisten, die seit April den Norden Malis kontrollieren, waren vor zwei Wochen überraschend Richtung Süden vorgerückt. Um einen weiteren Vormarsch zu stoppen, hatte Frankreich militärisch eingegriffen. Inzwischen gelang es den rund 2500 französischen Soldaten und der malischen Armee, mehrere Städte im Zentrum zurückzuerobern.

Video «Regierungstruppen auf dem Vormarsch» abspielen

Regierungstruppen auf dem Vormarsch

1:06 min, aus Tagesschau vom 19.1.2013

AU will mehr Truppen für Mali

Die Afrikanische Union (AU) hat sich für eine deutliche Aufstockung der Truppen für den Einsatz in Mali ausgesprochen. Nur so könne dem Bedarf vor Ort entsprochen werden, hiess es. Die Mission soll 5800 Soldaten umfassen, welche die Armee Malis und Frankreich unterstützen werden. Am Sonntag wird die Mali-Krise am AU-Gipfel Hauptthema sein.