MH370: Suche nach Wrackteilen wird ausgedehnt

Ein weiteres auf La Réunion angespültes Metallteil gehört nicht zu einer Boeing 777. Die malaysische Regierung sucht vor La Réunion aber weiter nach möglichen Wrackteilen von Flug MH370 und hat ihr Suchgebiet ausgeweitet.

Strand von St. André auf La Réunion, wo am Mittwoch ein Trümmerteil eines Flugzeugs aufgetaucht war.

Bildlegende: Strand von St. André auf La Réunion, wo am Mittwoch ein Trümmerteil eines Flugzeugs aufgetaucht war. Reuters

Auf der Tropeninsel La Réunion südlich der Stadt Saint-Denis ist ein weiteres Metallteil entdeckt worden. Erste Vermutungen, dass es sich um einen Flugzeug-Gegenstand handelt, konnten nicht bestätigt werden. Azharuddin Abdul Rahman vom Transportministerium hat unterdessen erklärt, dass es sich beim dem Teil um das Stück einer Leiter handelt und nicht um einen Gegenstand eines Flugzeugs.

Teil einer Boeing 777

Auf La Réunion war bereits am Mittwoch ein Wrackteil eines Flugzeugs an Land gespült worden.

Nach Angaben der malaysischen Regierung vom Sonntag handelt es sich dabei um ein Stück einer Boeing 777. Von diesem Flugzeugtyp wird derzeit nur eine Maschine vermisst – Flug MH370 der Malaysia Airlines, der im März 2014 aus bislang völlig ungeklärten Umständen auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking verschollen war. An Bord waren 239 Menschen.

Untersuchung in Frankreich

Das erste Wrackteil war im Ort St. André angeschwemmt worden und wurde inzwischen zu Untersuchungen nach Frankreich geschickt. Von Seiten der französischen Ermittler gibt es derzeit noch keine Bestätigung zum Flugzeugtyp des Wrackteils. Es soll ab Mittwoch in einem Labor in Toulouse untersucht werden.

Nach Angaben der malaysischen Regierungen wird die Suche nach weiteren Wrackteilen vor La Réunion nun ausgedehnt. Verkehrsminister Liow Tiong Lai bat die Behörden der umliegenden Regionen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Wrackteil gehört zu einer Boeing 777

    Aus Tagesschau vom 31.7.2015

    Das Flugzeug-Wrackteil, das gestern auf La Réunion angeschwemmt wurde, war Teil einer Boeing 777. Und weil nur ein Flugzeug dieses Typs vermisst wird, muss es sich fast um die vermisste Maschine der Malaysian Airline, um Flug MH370, handeln.