Michail Gorbatschow liegt im Krankenhaus

Der frühere Sowjetführer Michail Gorbatschow ist zur Behandlung in ein Spital eingeliefert worden. Sein Gesundheitszustand sei seit einer Woche «mässig», liess der 83-Jährige selbst verlauten.

Gorbatschow.

Bildlegende: Der frühere Sowjetführer ist inzwischen bereits 83 Jahre alt. Keystone

Er sei «an einen Monitor angeschlossen», sagte Michail Gorbatschow der Nachrichtenagentur Ria Nowosti. In welchem Spital er sich befindet und woran er leidet wurde bislang nicht bekannt. «Sie kennen meinen Charakter», sagte Gorbatschow. «Ich bin entschlossen, um mein Leben zu kämpfen.» Bei seinen letzten öffentlichen Auftritten wirkte Gorbatschow müde. Laut Medienberichten leidet er an Diabetes.

Im August 2013 hatte Gorbatschow eine makabre Falschmeldung über seinen Tod dementiert. «Sie hoffen vergeblich. Ich bin lebendig und mir geht es gut», sagte er damals.

Gorbatschow stand seit 1985 an der Spitze der Sowjetunion. Er wurde in den folgenden Jahren für seine Reformpolitik unter den Schlagwörtern «Glasnost» und «Perestroika» bekannt. Diese mündete 1991 in den Zerfall der Sowjetunion. Viele Russen warfen Gorbatschow den Zusammenbruch der Sowjetunion und das wirtschaftliche und soziale Chaos in den Folgejahren vor.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Michail Gorbatschow exklusiv

    Aus Rundschau vom 17.9.2014

    Vor 25 Jahren beendete er die politische Eiszeit zwischen Ost und West: Der damalige russische Präsident Michail Gorbatschow wurde dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Im Rundschau-Interview spricht er über die Eskalation in der Ukraine, seine Sicht auf Wladimir Putin und die Vermittlerrolle der Schweiz.

    Mehr zum Thema