Explosion in Shoppingcenter Mindestens drei Tote in Bogotá

Polizeibeamte versammeln sich vor dem betroffenen Einkaufszentrum

Bildlegende: Polizisten vor dem Eingang des «Centro Andino» Keystone

  • Bei einer Explosion in einem Einkaufszentrum in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind drei Frauen getötet worden. Mindestens neun weitere Personen seien verletzt worden, teilten die Behörden mit.
  • Nach offiziellen Angaben ereignete sich die Explosion in einer Toilette im zweiten Stock des Gebäudes. Die Hintergründe des Vorfalls sind unklar. Bogotas Bürgermeister schrieb auf Twitter, es handle sich um einen «feigen Terroranschlag».
  • Die ELN, die grösste aktive Guerillagruppe im Land, wies Vorwürfe zurück, sie habe etwas mit der Explosion zu tun. Im Februar hatte die Organisation einen Anschlag in Bogotá verübt, bei dem ein Polizist getötet worden war.