Nachfolgerin der Concorde Mit dem «Boom-Jet» in dreieinhalb Stunden über den Atlantik

  • Für den neuen Überschalljet sind bereits 76 Bestellungen eingegangen. Die erste stammt von Virgin Atlantic Airline, die dem britischen Milliardär Richard Branson gehört.
  • Der Boom-Jet soll mit mehr als doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen (Mach 2,2). Das entspricht mehr als 2300 Kilometer pro Stunde (in der «Standardatmosphäre» auf 10 km Flughöhe bei -50° C). Damit flöge er sogar schneller als die ehemalige französisch-britische Concorde, die Mach 2,0 erreicht hatte.
  • Verkehrsflugzeuge fliegen üblicherweise unter Schallgeschwindigkeit (Mach 0,85), um den explosionsartigen Überschallknall zu vermeiden. Mit Mach 2,2 flöge der Boom-Jet in dreieinhalb Stunden von Paris nach New York.
  • Mit seinen bis zu 55 Plätzen ist der neue Überschalljet aber nur halb so gross wie die Concorde. Das soll ihn rentabler machen als seine Vorgängerin, die selten ausgebucht war.
  • Bis 2018 baut die US-Firma Boom zuerst einen kleineren Prototyp. Wenn diese Maschine einwandfrei funktioniert und die nötigen Zulassungen hat, beginnt der Bau der grossen Schwester. Deren Jungfernflug ist für 2023 geplant.