Mutmassliche IS-Terroristen in Salzburg festgenommen

Die Behörden in Österreich ermitteln gegen zwei mutmassliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat. Eine mögliche Spur führt zu den verheerenden Attacken von Paris. Die beiden Verdächtigen wurden bereits letztes Wochenende in einer Flüchtlingsunterkunft verhaftet.

Video «Mutmassliche IS-Terroristen in Salzburg festgenommen» abspielen

Mutmassliche IS-Terroristen in Salzburg festgenommen

1:16 min, aus Tagesschau vom 16.12.2015

Die österreichischen Behörden haben zwei mutmassliche IS-Terroristen mit möglichen Verbindungen zu den Anschlägen von Paris inhaftiert. Sie seien am vergangenen Wochenende in einer Flüchtlingsunterkunft in Salzburg festgenommen worden.

Die Behörden gingen nun Hinweisen auf einen möglichen Zusammenhang mit den Anschlägen von Paris nach, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Fall werde streng geheim behandelt.

Nach einem Bericht der «Kronen Zeitung» reisten die Verdächtigen mit gefälschten syrischen Pässen über die Balkanroute in die Alpenrepublik ein. Sie würden nun von Geheimdienstexperten verhört. Es soll sich um Franzosen mit algerischen und pakistanischen Wurzeln handeln. «Ermittelt wird wegen möglicher Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung», sagte Christian Pilnacek, hochrangiger Mitarbeiter des Justizministeriums, dem ORF.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Lage in Genf normalisiert sich nach Terroralarm nur langsam

    Aus Tagesschau vom 11.12.2015

    Auch wenn sich die Situation in Genf zusehends entspannt, gilt in der Stadt nach wie vor erhöhte Alarm-Stufe. Die Hinweise, die den Terror-Alarm ausgelöst haben, waren offenbar aus dem Ausland gekommen.