Zum Inhalt springen

Header

Video
Sebastian Kurz zieht sich aus der Politik zurück
Aus Tagesschau vom 02.12.2021.
abspielen
Inhalt

Nach Kurz-Rückzug Österreich: Kanzler Schallenberg und Finanzminister Blümel gehen

  • Österreichs Kanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) stellt sein Amt nach knapp zwei Monaten zur Verfügung.
  • Das kündigte Schallenberg an, nachdem sein Vorgänger Sebastian Kurz seinen Rückzug als ÖVP-Parteichef bekannt gegeben hatte.
  • Auch Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) tritt zurück und will die Politik verlassen.
  • Laut verschiedener österreichischer Medien soll Karl Nehammer neuer ÖVP-Parteichef werden und auch das Amt des Kanzlers übernehmen.

«Es ist nicht meine Absicht und war nie mein Ziel, die Funktion des Bundesparteiobmanns der Neuen Volkspartei zu übernehmen», schrieb Schallenberg auf Twitter. «Ich bin der festen Ansicht, dass beide Ämter – Regierungschef und Bundesparteiobmann der stimmenstärksten Partei Österreichs – rasch wieder in einer Hand vereint sein sollten.»

Der frühere Aussenminister Schallenberg hatte erst im November den Posten des Kanzlers von Kurz übernommen, nachdem Kurz nach Korruptionsvorwürfen zurückgetreten war.

Auch Finanzminister tritt zurück

Am Donnerstagabend verkündete auch der österreichische Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) seinen Rücktritt: «Ich habe mich dazu entschieden, die Politik zu verlassen», sagte er in einem auf Facebook veröffentlichten Video. Der finale Rücktritt von Ex-Kanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz sei der finale Anstoss für seinen Entschluss, sagte er.

Der 40-jährige Blümel begründete seinen Schritt unter anderem mit Morddrohungen gegen seine Familie. Er machte auch klar, dass der Rückzug von Kurz mit dem Entscheid zu tun hatte. Blümel zieht sich damit auch als Parteichef der ÖVP Wien zurück.

Am Freitag tagt der Parteivorstand der ÖVP, um über eine neue Führungspersönlichkeit zu beraten, die sowohl die Partei als auch die Regierung anführen kann.

Übernimmt Karl Nehammer?

Als möglicher nächster ÖVP-Chef und Kanzler wird von österreichischen Medien Innenminister Karl Nehammer (49) gehandelt. Vizekanzler Werner Kogler von den mitregierenden Grünen betonte in einer Stellungnahme, ihn verbinde mit Nehammer eine gute Gesprächs- und Arbeitsbasis.

Legende: Er wird als Schallenbergs Nachfolger gehandelt: Innenminister Karl Nehammer. Keystone

Schallenberg (52) war im Oktober vom Posten des Aussenministers ins Kanzleramt gewechselt, nachdem Kurz sich angesichts von Korruptionsermittlungen zunächst als Regierungschef zurückgezogen hatte. Dabei betonte Schallenberg gleich zu Beginn seiner Kanzlerzeit, dass er eng mit Kurz verbunden bleibe.

Über Schallenbergs Zukunftspläne ist nichts bekannt. Er äusserte sich nicht über Berichte, wonach er wieder das Aussenressort übernehmen könnte.

Video
Einschätzungen von Korrespondent Peter Balzli
Aus Tagesschau vom 02.12.2021.
abspielen

SRF 4 News, 02.12.2021, 18:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen