Zum Inhalt springen

Neue EU-Datenschutzverordnung Vom Ende der bekannten Netz-Welt

Viele Fragen, neue Probleme und ein bisschen Augenzwinkern. So reagiert das Netz auf die #DSGVO.

Ein Schloss auf einer Tastatur.
Legende: Was darf man jetzt und was nicht? Die Unsicherheit im Netz ist gross. Keystone

Haben Sie in der letzten Woche auch unzählige Mails bekommen, in denen Unternehmen Sie auf die neuen Datenschutzbestimmungen hinwiesen? Seit Freitag ist die neue Datenschutz-Grundverordnung in der EU in Kraft und die neuen Regelungen sorgen für viel Unklarheiten.

Grabsteine als Speichermedien

Unternehmen, Website-Betreiber, Fotografen, Newsletter-Versender und Blogger fragen sich, ob sie der Richtlinie gerecht werden und wollen kein Bussgeld riskieren. Das treibt interessante Blüten.

Auch beim Zahnarzt...

Aber auch aufgeweckten Schülern ist die Änderung nicht entgangen.

Recht auf Vergessen...

Für viele Newsletter-Geplagte sind die neuen Datenschutz-Regeln sogar ein Grund zur Freude oder doch nicht?

Weniger Newsletter? Auch ok.

Ist das zu Ende gedacht?

Der ganze Hype um den #DSGVO löst aber vor allem viel Spott aus.

Ein bisschen Häme.

Die Netzgemeinde gibt aber gerne auch Hinweise darauf, was leider nicht unter die Datenschutz-Verordnung fällt.

Was #DSGVO nicht kann

Klar ist: #DSGVO kann nicht mehr als...

Chuck Norris!

Und wenn Sie wissen möchten, was sich wirklich ändert. Hier unsere Infografik zum Thema.

Infografik: Datenschutzbestimmungen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Megan Mueller (Megan N.)
    Bin ich die einzige die auf den Datenschutz pfeifft ? Mir ist es egal welche infos gesammelt werden und wem man diese dann weitergibt. Ich habe nichts zu verbergen. Ich bin wie ein offenes Buch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Marques (Thomas Marques)
    @Yasha Bostic: Die EU hat, zumindest intern, Frieden gebracht und die eine oder andere richtige Entscheidung. Das mit dem Wohlstand gilt aber wohl vor allem für die  Mitglieder von "Entrepreneurs Roundtable", "European Roundtable of Industrialists", "Mount Pelerin Society" usw, die hinter den ökonomischen Entscheidungen der EU stehen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Schmidlin (Tellerwäscher)
    Die EU war noch nie fähig etwas Funktionierendes auf die Beine zu stellen. Was sie mit diesem neusten Mist auf die Beine gestellt hat, schlägt wie ein Hammer auf die Köpfe der Bürger, die sich dann auch entsprechend äussern. Die Verunsicherung ist gewaltig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Yasha Bostic (Stoppt-Trolle!)
      Ja, es gibt Verunsicherung, aber das ist immer so bei neuen Gesetzen. Trotzdem ist das Gesetz richtig und wichtig, ich will das Facebook&Co nicht einfach schrankenlos mit meinen Daten umgehen können. Ich habe manchmal das Gefühl, das manche Leute aus Prinzip alles verdammen, was von der EU kommt, selbst wenn sie es nicht mal im Ansatz verstehen. - Oder vieleicht gerade dann...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniel Schmidlin (Tellerwäscher)
      @Bostic, haben Sie auch mit Deutschen und Österreichern aus ihren Heimatländern gesprochen, was ihren Alltag angeht?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Yasha Bostic (Stoppt-Trolle!)
      Nein. Haben Sie? Und selbst wenn, Sie lesen ja Zeitung, sind Ihnen all die Datenskandale der letzten Zeit aufgefallen? Ich will Schutz vor Facebook, Google und Co. Den habe ich im Moment nicht. Und von wegen die EU bringt nicht Funktionierendes zustande: Die 70 Jahre Frieden und Wohlstand sind Ihnen wohl entgangen. Oder der sehr wohl funktionierende Binnenmarkt, in dem Sie garantiert auch schon Einkaufen waren...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen