Zum Inhalt springen

International Neue Festnahme wegen Giftbriefs an Obama

Den Behörden in den USA ist ein neuer Fahndungserfolg geglückt. Im US-Bundesstaat Mississippi haben FBI-Agenten einen 41jährigen Mann verhaftet. Er wird verdächtigt, Giftbriefe an US-Präsident Obama geschickt zu haben.

Männer in weisser Schutzbekleidung.
Legende: Hausdurchsuchung bei einem Verdächtigen im US-Bundesstaat Mississippi. Keystone

Anfang vergangener Woche waren zwei Briefe mit dem tödlichen Pflanzengift Rizin an Barack Obama und den Senator Roger Wicker aus Mississippi in Poststellen abgefangen worden, bevor sie in die Nähe der Adressaten gelangen konnten. Nun meldet das FBI einen Ermittlungserfolg. In Tupelo im südlichen Bundesstaat Mississippi wurde ein 41jähriger Mann verhaftet. Er wird verdächtigt, hinter den toxischen Postsendungen zu stecken.

Erster Tatverdächtiger auf freiem Fuss

 
Der Fund der gefährlichen Kuverts hatte wegen der zeitlichen Nähe zu dem Anschlag auf den Marathonlauf in Boston für Nervosität gesorgt, ein Zusammenhang bestand aber nicht. Ein dritter Gift-Brief ging an eine Friedensrichterin in Mississippi.

Ein zunächst festgenommener Verdächtiger, ebenfalls aus Mississippi, war am Dienstag gegen Kaution auf freien Fuss gekommen. Die Anwältin des 45jährigen Mannes erklärte, ihr Mandant sei «hundertprozentig unschuldig». Der Verdacht wurde unter anderem vom Anwalt des 45jährigen auf den nunmehr Festgenommenen gerichtet, da dieser mit der Familie der Friedensrichterin seit langem verfeindet sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.