Neue Provokationen zwischen Israel und Syrien

Die Spannungen zwischen Syrien und Israel nehmen zu. Syrische Soldaten haben ein Fahrzeug der israelischen Armee auf den Golan-Höhen beschossen. Ein weiterer Zwischenfall in einer ganzen Reihe gegenseitiger Provokationen.

Israelische Soldaten auf dem Golan, während einer Übung.

Bildlegende: Der Eindruck täuscht: Die Spannungen zwischen Israel und Syrien nehmen von Tag zu Tag zu. Keystone

Was, wenn der Bürgerkrieg in Syrien auf die Nachbarländer übergreift? Das ist derzeit eine der grössten Sorgen der internationalen Staatengemeinschaft.

An der Grenze zwischen Syrien und Israel kommt es immer wieder zu Scharmützeln. Was genau passiert ist, ist nicht klar. Die syrischen Streitkräfte teilten mit, sie hätten ein Fahrzeug der israelischen Armee zerstört. Dieses habe auf den Golan-Höhen die Waffenstillstandslinie verletzt.

Von israelischer Seite kam das Dementi. Zwar sei ein Armeefahrzeug beschossen worden. Zerstört sei es nicht, auch Verletzte habe es nicht gegeben. Die israelischen Soldaten hätten das Feuer erwidert.

Syrien droht mit Angriff auf Tel Aviv

Seit der Eskalation des Kriegs in Syrien sind immer wieder Geschosse auf dem Golan eingeschlagen. Israel hatte die Golanhöhen 1967 von Syrien erobert.

Israel beschuldigt Syrien überdies, die radikal-islamische Hisbollah zu unterstützen. Die israelische Armee hatte vor wenigen Wochen Ziele in Syrien angegriffen. Der Angriff habe einer Raketenlieferung für die Hisbollah gegolten.

Syrien erklärte, es sei eine militärische Forschungseinrichtung getroffen worden. Vor wenigen Tagen drohte Syrien damit, Tel Aviv zu beschiessen, sollten die Angriffe nicht aufhören.