Neuer Pentagon-Chef in Aussicht

US-Präsident Barack Obama vervollständigt seine Kabinettsliste: Nachdem der Posten des Aussenministers mit John Kerry besetzt hat, ist mit Chuck Hagel auch ein neuer Verteidigungschef gefunden. Die die Nominierung könnte bereits Anfang kommender Woche erfolgen.

Portraitbild von Chuck Hagel.

Bildlegende: Der ehemalige republikanische Senator Chuck Hagel soll neuer US-Verteidigungsminister werden. Keystone

In der Personalfrage seiner Regierung ist US-Präsident Barack Obama offenbar einen Schritt weiter: Chuck Hagel soll Leon Panetta an der Spitze des Verteidigungsministerium ablösen.

In Washington ist Hagel kein Unbekannter: Der Vietnam-Veteran gilt als Topberater von Obama in Geheimdienstfragen. Der Republikaner war zwölf Jahre lang bis 2008 im Senat, wo er unter anderem im Auswärtigen Ausschuss eine herausragende Rolle spielte. Danach wechselte der 66jährige an die Spitze der renommierten Denkfabrik Atlantic Council.

Israelkritische Haltung

Nach Medienberichten soll Hagels die Nomination bereits kommenden Woche erfolgen. Allerdings müsse Obama auch mit Widerstand rechnen.

Unter anderem habe sich Hagel in der Vergangenheit gegen Iran-Sanktionen ausgesprochen. Andere Kritiker könnten Hagels Haltung gegenüber Israel monieren, denn er habe die Regierung in Jerusalem immer wieder nachdrücklich zu Verhandlungen mit den Palästinensern aufgerufen. Auch habe er zeitweise die von Obamas Vorgänger George W. Bush betriebene Aufstockung der US-Truppen im Irak kritisiert.