Zum Inhalt springen

Neuer Raketentest Nordkorea feuert wieder Geschosse ab

Vier Raketen fliegen in den Himmel.
Legende: Laut dem US-Militär schlugen die Versuche mit den Kurzstreckenraketen fehl. Keystone/Archiv
  • Aus der östlichen nordkoreanischen Provinz Gangwon seien einige Raketen abgefeuert worden, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das Militär.
  • Nach Angaben der US-Armee handelte es sich um drei Kurzstreckenraketen.
  • Nordkorea hat immer wieder gegen das vom UNO-Sicherheitsrat verhängte Verbot von Raketentests verstossen.

Eine Rakete sei unmittelbar nach dem Start explodiert, die zwei anderen seien rund 250 Kilometer weit geflogen, meldet das US-Militär. Es korrigierte damit erste Angaben, wonach zwei Raketen während des Fluges abgestürzt seien.

Keine Gefahr für Insel Guam

Yonhap hatte zuvor geschrieben, die Geschosse seien über 250 Kilometer in nordöstliche Richtung geflogen und dann ins Japanische Meer gestürzt.

Die Raketen hätten keine Gefahr für das nordamerikanische Festland dargestellt, teilte der Sprecher des US-Pazifikkommandos in Washington mit. Ebenso wenig für die Pazifikinsel Guam, auf der die USA einen Luftwaffenstützpunkt unterhalten.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.