Zum Inhalt springen

International Obama: «Trump wird nicht US-Präsident»

Es dauert noch mehr als ein Jahr, bis die zweite Amtszeit des US-Präsidenten Barack Obama abläuft. Einen Grossteil der medialen Aufmerksamkeit nehmen bereits seine möglichen Nachfolger ein. Obama ist sich jedoch sicher, er könnte sie alle schlagen, wenn er dürfte.

Legende: Video «Trump wird nicht US-Präsident» abspielen. Laufzeit 0:56 Minuten.
Vom 12.10.2015.

US-Präsident Barack Obama ist überzeugt davon, dass er wiedergewählt würde, könnte und würde er 2016 noch einmal für das höchste Amt kandidieren. Auf eine entsprechende Frage antwortete er in einem Interview mit dem Sender CBS kurz mit einem «Ja».

Porträt von Donald Trump.
Legende: Obama über Trump: «Er weiss, wie man Aufmerksamkeit erhält.» Keystone

«Trump ist ein Reality-TV-Charakter»

Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat nach Einschätzung von Obama keine Chance im Rennen um das Weisse Haus. «Er weiss, wie man Aufmerksamkeit auf sich zieht», sagte Obama über den Immobilien-Mogul. Trump sei der «klassische Reality-TV-Charakter und zu diesem frühen Zeitpunkt ist es nicht verwunderlich, dass er viel Aufmerksamkeit bekommt», so Obama in der Sendung «60 Minutes». «Ich denke nicht, dass er letztlich Präsident wird».

Die nächsten Präsidentschaftswahlen in den USA finden am 8. November 2016 statt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Es ist wohl klar, dass Trump nicht Präsident wird. Gut ist er aber trotzdem, denn er bringt den Wahlkampf etwas durcheinander. Seine Provokationen rütteln auch die beherrschten Politiker auf, durch die sonst unausgesprochenen Fragen und Wirklichkeiten, wie sie sonst keinem in den Sinn kommen würden. Die restlichen Kandidaten die versuchen immer nur alles unter Kontrolle zu haben, werden aus ihrem "Loch" gelockt und mancher erweist sich als unfähig, in unvorhergesehenen Situationen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Niklaus Bächler (parteilos!!)
      Irgendwie schade, dass man solche Klamauktypen auch noch toll findet, nur weil sie Unterhaltungscharakter haben. Und dann, wenn solche Typen versehentlich gewählt werden ist es auch wieder nicht recht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Ineichen (win)
    Trump mit nichts als Geld und einer grossen Klappe als Präsident wäre eine Schande für die USA.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen