Zum Inhalt springen
Inhalt

International Pilger in Indien von Zug überrollt

Im Osten Indiens sind Dutzende von einem Zug erfasst und getötet worden. Wütende Pilger gingen daraufhin auf den Zugführer los.

Mindestens 37 Hindu-Pilger sind im Osten Indiens von einem Zug überfahren und getötet worden. Weitere Menschen seien bei dem Unglück im Bundesstaat Bihar verletzt worden, berichtete die örtliche Polizei .

Wütende Pilger und Ortsansässige schlugen den Zugführer des Rajya Rani Express zusammen, nahmen Bahnmitarbeiter als Geiseln und steckten zwei Waggons in Brand, wie es hiess.

Der Unfall hatte sich ereignet, als die Pilger am Bahnhof Dhamara aus einem anderen Zug stiegen und die Gleise überquerten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.