Pilger in Indien von Zug überrollt

Im Osten Indiens sind Dutzende von einem Zug erfasst und getötet worden. Wütende Pilger gingen daraufhin auf den Zugführer los.

Mindestens 37 Hindu-Pilger sind im Osten Indiens von einem Zug überfahren und getötet worden. Weitere Menschen seien bei dem Unglück im Bundesstaat Bihar verletzt worden, berichtete die örtliche Polizei .

Wütende Pilger und Ortsansässige schlugen den Zugführer des Rajya Rani Express zusammen, nahmen Bahnmitarbeiter als Geiseln und steckten zwei Waggons in Brand, wie es hiess.

Der Unfall hatte sich ereignet, als die Pilger am Bahnhof Dhamara aus einem anderen Zug stiegen und die Gleise überquerten.