Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Präzise Angriffe USA testen «bahnbrechende» Hyperschallwaffe

  • Die USA haben eine neue Hyperschallwaffe getestet.
  • Sie soll mit fünffacher Schallgeschwindigkeit fliegen und präzise Angriffe ermöglichen.
  • Dazu brachte ein Langstreckenbomber vom Typ Boeing B-52H die Hyperschallwaffe am Samstag in die Luft und setzte sie dann aus.
Video
Archiv: Russische Hyperschallrakete in den Dienst genommen
Aus Tagesschau vom 28.12.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 22 Sekunden.

Der Versuch der luftgestützten Waffe vom Typ AGM-183A Rapid Response Weapon (ARRW) fand vor der amerikanischen Westküste im Süden Kaliforniens statt, wie die US-Luftwaffe am Montag mitteilte.

Wir tun alles, was wir können, um diese bahnbrechende Waffe so schnell wie möglich für den Kampfeinsatz bereitzustellen.
Autor: US-Luftwaffe

«Wir tun alles, was wir können, um diese bahnbrechende Waffe so schnell wie möglich für den Kampfeinsatz bereitzustellen», hiess es in der Mitteilung. Die neue Waffe solle die Streitkräfte in die Lage versetzen, eigene Stellungen in umkämpften Gebieten auch aus der Ferne zu halten. Ausserdem erweitere sie die Fähigkeiten für Präzisionsschläge. Die Luftwaffe sprach von einem Test, der «Geschichte gemacht» habe.

Ein B-52H Stratofortress-Bomber der U.S. Air Force.
Legende: Ein B-52H Stratofortress-Bomber der U.S. Air Force. Archiv/Reuters

Russland hat im Zuge seines Angriffskriegs auf die Ukraine eigenen Angaben zufolge bereits einige Male die Hyperschall-Rakete «Kinschal» eingesetzt. Die acht Meter langen Raketen können extrem schnell und hoch fliegen. Sie sind daher nur sehr schwer abzufangen.

SRF4 News, 17.5.2022, 9:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen