Preis für NSA-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald

Edward Snowden bekommt den Alternativen Nobelpreis – und auch sein Vertrauter Glenn Greenwald geht nicht leer aus: Der Journalist wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Er erhält den Preis für seinen Mut.

Porträt Glenn Greenwald

Bildlegende: Der amerikanische Journalist Glenn Greenwald arbeitet heute für die Enthüllungsplattform «The Intercept». Reuters

Der amerikanische Journalist Glenn Greenwald erhält den Geschwister-Scholl-Preis. Die Auszeichnung bekommt Greenwald – ein Vertrauter des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden – für sein Buch «Die globale Überwachung». Das hat der Münchner Stadtrat beschlossen. Der Preis erinnert an Hans und Sophie Scholl, die ihren Widerstand gegen das Nazi-Regime mit dem Leben bezahlt hatten.

Die Jury schreibt in ihrer Begründung, Glennwald warne vor einem «mächtigen Überwachungsapparat, der unsere Privatsphäre zu zerstören und die Grundlagen der Demokratie zu untergraben droht.» Greenwald habe grossen Mut bewiesen, als er sich entschloss, mit Whistleblower Snowden zusammenzuarbeiten.

Greenwald hatte als Journalist des britischen «Guardian» die Enthüllungen von Edward Snowden veröffentlicht. Er ist damit einer der wichtigsten Journalisten hinter den NSA-Enthüllungen.