Zum Inhalt springen

Abstimmung auf Karibikinsel Puerto Rico will 51. US-Bundesstaat werden

Die Flagge von Puerto Rico weht vor dem Kapitol.
Legende: Bislang ist die frühere spanische Kolonie Puerto Rico lediglich assoziierter Freistaat der USA. Keystone
  • Die Karibikinsel Puerto Rico will ein Bundesstaat der USA werden. In einer Konsultativabstimmung haben sich rund 97 Prozent der Puerto Ricanerinnen und Puerto Ricaner für die Umwandlung des US-Territoriums in einen Bundesstaat ausgesprochen.
  • Das Abstimmungsresultat ist jedoch nicht bindend, weil nur der US-Kongress in Washington darüber entscheiden kann.
  • Überdies haben nach Boykott-Aufrufen lediglich 23 % der Stimmberechtigten an der Abstimmung teilgenommen.
  • Puerto Rico ist heute ein Freistaat und Aussengebiet der USA. Die Puerto Ricaner sind US-Bürger, dürfen aber beispielsweise nicht an den Präsidentschaftswahlen in den USA teilnehmen.
  • Bei der Frage geht es auch ums Geld: Puerto Rico ist praktisch bankrott. Als US-Bundesstaat könnte sich die Insel nach US-Insolvenzrecht für zahlungsunfähig erklären.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.