Putin verspottet Kritiker in TV-Show

Alle Jahre wieder heisst es im russischen Staatsfernsehen: «Heisser Draht mit Wladimir Putin». Bürger können ihrem Präsidenten direkt Fragen stellen. Manchmal sind auch kritische Stimmen zu hören. Doch die bügelt Putin ab – mit Hohn und Spott.

Video «Putin lässt keine Kritik zu» abspielen

Putin lässt keine Kritik zu

1:33 min, aus Tagesschau vom 25.4.2013

Als eine «Politik der Halbheiten und Halbreformen» bezeichnete der russische Ex-Finanzminister Alexej Kudrin die politische Führung Russlands. Die überraschend deutliche Kritik äusserte er in der Live-Sendung «Heisser Draht mit Wladimir Putin», ausgestrahlt im russischen Staatsfernsehen.
 
«Heute haben wir kein Programm, wie die Abhängigkeit der Wirtschaft von den Ölexporten verringert wird», sagte Kudrin. Vor laufender Kamera lehnte Kudrin zudem das Angebot ab, wieder eine Führungsrolle zu übernehmen.


Die Show des Wladimir P. (Peter Gysling)

3:37 min, aus Echo der Zeit vom 25.04.2013

Rücktritt lehnt Putin ab

Putins Reaktion? «Er ist ein Faulpelz und will nicht arbeiten.» Kudrin sei zwar ein hervorragender Finanzminister gewesen, sei aber kein Fachmann für soziale Fragen, sagte der Präsident.
 
Rücktrittsforderungen gegen die Regierung lehnte Putin ab. Das Kabinett um Ministerpräsident Dmitri Medwedew arbeite noch nicht einmal ein Jahr und brauche Zeit, sagte er.