Zum Inhalt springen

Putschversuch in der Türkei Lebenslänglich für 65 Angeklagte

  • In Instanbul sind 142 Verfahren gegen Angeklagte im Zusammenhang mit dem Putschversuch vor fast zwei Jahren abgeschlossen worden.
  • 65 Angeklagte wurden zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt, 77 wurden freigesprochen.
  • Die Angeklagten wurden unter anderem für den Versuch, die verfassungsmässige Ordnung aufzuheben, verurteilt.
Zweite Bosporusbrücke am 15 Juli 2016 in Istanbul.
Legende: Ein Teil der Angeklagten war beschuldigt worden, in der Putschnacht die zweite Brücke über den Bosporus abgesperrt zu haben. Reuters / archiv

Die türkische Führung macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den gescheiterten Putsch vom 15. Juli 2016 verantwortlich. Seitdem gehen die Behörden gegen mutmassliche Gülen-Anhänger, aber auch gegen Oppositionelle vor.

Mehr als 50 000 Menschen sind wegen angeblicher Gülen-Verbindungen inhaftiert worden. In Istanbul und Ankara laufen weiterhin zahlreiche Prozesse gegen mutmassliche Putschisten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.