Satire-Blatt kündigt Mohammed-Comic an

Das französische Satire-Blatt «Charlie Hebdo» hat für Mittwoch ein Sonderheft mit einem Comic zum Leben des islamischen Propheten Mohammed angekündigt. Die Redaktion war bereits Ziel von Anschlägen

Ausgabe der Zeitschrift.

Bildlegende: Die Zeitschrift will auch den Islam antastbar machen. Keystone

Frankreich steht möglicherweise neuer Ärger um Mohammed-Karikaturen bevor. Bereits im September hatte eine «Charlie Hebdo»-Ausgabe mit Mohammed-Karikaturen zu weltweiten Protesten von Muslimen geführt.

Französische Einrichtungen wurden in einigen Ländern zeitweise aus Sicherheitsgründen geschlossen. Strenggläubige Muslime empfinden es als anstössig, den Propheten Mohammed als Person zu zeigen.

Video «Neue Mohammed-Karikaturen» abspielen

Neue Mohammed-Karikaturen

2:53 min, aus 10vor10 vom 19.9.2012

Ende der Meinungsfreiheit

Vor seiner Wahl zum Präsidenten durfte man über Mohammed Mursi noch Witze machen, doch jetzt ist Schluss. Der ägyptische Satiriker Bassem Jussif soll vor Gericht erscheinen, weil er in seiner Fernsehshow Witze über den Staatschef gerissen hatte. Der Kläger behauptet, Jussif habe Mursi durch seine Parodien und Witze «vor anderen Staaten gedemütigt».