Ségolène Royals bewegte Karriere

Ségolène Royal hatte grosse Pläne. Vor sieben Jahren strebte sie nach dem französischen Präsidentenamt. Schön vorgespurt, verlief die Karriere nicht nach Plan. Auch privat gab es Tiefschläge. Nun ist sie zurück auf der nationalen Politbühne. Ein Rückblick.

    • 2.4.2014 Royal ist zurück – als Umweltministerin

      Nach der Schlappe bei den Kommunalwahlen holt Frankreichs neuer Premierminister Manuel Valls die frühere Lebensgefährtin von Präsident François Hollande in seine Regierung. Dieses Amt hat sie bereits zum zweiten Mal in ihrer Karriere inne.

      3:57 min, aus Tagesschau am Mittag vom 2.4.2014

    • Video «Royal und Aubry im Wahlkampf vereint» abspielen

      28.5.2009 Royal und Aubry steigen vereint in den Wahlkampf

      Die Parteichefin der französischen Sozialisten, Martine Aubry, und ihre Parteikollegin und Ex-Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal haben das Kriegsbeil vergraben. An einer Wahlkampfveranstaltung für die Europawahlen sind sie erstmals wieder gemeinsam aufgetreten.

      2:18 min, aus Tagesschau vom 28.5.2009

    • Video «Knatsch bei den Sozialisten» abspielen

      22.11.2008 Royal unterliegt Konkurrentin Aubry

      Royal verliert bei der Wahl um den Parteivorsitz der französischen Sozialisten knapp gegen ihrer Rivalin Martine Aubry.

      3:41 min, aus Tagesschau vom 22.11.2008

    • Video «Ségolène Royale» abspielen

      20.1.2008 Royal will Oppositionsführerin werden

      Die französische Sozialistin will nach ihrer Niederlage gegen Nicolas Sarkozy 2007 neue Oppositionsführerin und in vier Jahren die erste Präsidentin Frankreichs werden.

      2:13 min, aus Tagesschau vom 20.1.2008

    • Video «Royal retour» abspielen

      7.11.2008 Royal überraschend au retour

      In zwei Wochen wählen die Sozialisten in Frankreich ihren neuen Parteichef. Für das Amt interessiert sich auch die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal.

      2:11 min, aus Tagesschau vom 7.11.2008

    • Video «Die Trennung von Ségolène Royal und François Hollande» abspielen

      17.06.2007 Royal und Hollande trennen sich

      Kurz nach dem französischen Wahlkampf ist die Liebe erloschen: Die gescheiterte Präsidentinschaftskandidatin Royal und ihr Parteichef bei den Sozialisten, François Hollande, gehen privat künftig getrennte Wege. Sie haben vier gemeinsame Kinder.

      1:42 min, aus 10vor10 vom 18.6.2007

    • Video «Ségolène Royal will mehr» abspielen

      12.5.2007 Erste Kandidatur fürs Präsidentenamt

      Royal will erste Staatspräsidentin von Frankreich werden und kandidiert für das höchste Amt im Staat. Sie verliert aber gegen den Konservativen Nicolas Sarkozy. Ihre Versuche, trotzdem weiterhin eine führende Rolle bei den Sozialisten auf nationaler Ebene zu spielen, scheitern.

      2:07 min, aus Tagesschau vom 12.5.2007

    • Video «Fernseh-Duell zwischen Sarkozy und Royal» abspielen

      12.11.2007 Fernsehduell zwischen Sarkozy und Royal

      In der einzigen Fernsehdebatte zeigte sich Ségolène Royal kämpferisch und angriffslustig, Sarkozy wirkte eher beherrscht.

      4:48 min, aus 10vor10 vom 2.5.2007

    • Video «Fünf gegen eine» abspielen

      12.11.2007 Fünf gegen eine

      Bei den französischen Sozialisten drängen gleich fünf Männer danach, der haushoch in Führung liegenden Ségolène Royal den Platz um die Präsidentschafts-Kandidatur streitig zu machen.

      2:14 min, aus Tagesschau vom 27.8.2006