Zum Inhalt springen
Inhalt

International Serbien kommt EU einen Schritt näher

Die Regierungen der 27 Mitgliedstaaten sollen über EU-Beitrittsverhandlungen mit Serbien beraten. Auch mit dem Kosovo sollen erste Gespräche geführt werden.

Ivica Dacic, Catherine Ashton und  Hashim Thaci sitzen an einem Tisch.
Legende: Die EU hat erfolgreich zwischen Premierminister Serbiens und Kosovos, Ivica Dacic (l.) und Hashim Thaci (r.) vermittelt. Reuters

Historischer Durchbruch nach zehn Anläufen: Am Freitag einigten sich Serbien und Kosovo und unterzeichneten ein Abkommen, das den jahrzehntelangen Konflikt beilegen soll.

Aufgrund dieser Entwicklung hat EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle nun den EU-Aussenministern in Luxemburg ein Papier vorgelegt.

Darin schlägt er den Regierungen der 27 Mitgliedstaaten vor, über Beitrittsverhandlungen mit Serbien zu beraten. Mit dem Kosovo sollen sie über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsbkommen verhandeln. Ein solches Abkommen ist eine Vorstufe späterer Beitrittsverhandlungen. Die Staats- und Regierungschefs werden voraussichtlich an ihrem Gipfeltreffen im Juni über Verhandlungen mit Serbien und dem Kosovo entscheiden.

Legende: Video Ashton gratuliert Serbien und Kosovo (engl.) abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus News-Clip vom 22.04.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.