Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlkampf Grossbritannien So will Theresa May die Wahlen gewinnen

Frau tritt zur Türe hinaus
Legende: Die britische Premierministerin Theresa May präsentiert ihr Wahlprogramm für die Parlamentswahl vom 8. Juni 2017. Reuters
  • Zuwanderung: Premierministerin Theresa May will die Nettozuwanderung von Nicht-EU-Ausländern auf 100'000 begrenzen. Unternehmen werden künftig für die Beschäftigung von betreffenden Fachkräften verstärkt zur Kasse gebeten.
  • Die Nicht-EU-Ausländer müssen ausserdem mehr für Leistungen des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS (National Health Service) zahlen.
  • Brexit: May plädiert für Zugeständnisse gegenüber der Europäischen Union. Dies sei angebracht, um sich auch nach dem Austritt Grossbritanniens aus der EU weiter an diversen EU-Programmen beteiligen zu können. Allerdings betonte sie auch, sie glaube nach wie vor, dass kein Brexit-Deal für Grossbritannien besser sei als ein schlechter Deal.
  • Referendum: May sagte zudem, es sei nun nicht der richtige Zeitpunkt für ein erneutes Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands. Eine solche Abstimmung solle nicht stattfinden, bevor der Brexit abgeschlossen sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.