Zum Inhalt springen

International Steinbrücks Wahlkampf will nicht gelingen

Richtig glatt läuft der Wahlkampf des deutschen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück noch nicht. Gerade zeigt sich: Auch bei der Wahl des Wahlkampfslogans hat seine Partei kein glückliches Händchen bewiesen. Mit «Das Wir entscheidet» wirbt schon jemand anders. Steinbrück räumte die Panne nun ein.

Legende: Video Steinbrück im ARD-Morgenmagazin zur Slogan-Panne abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Vom 12.04.2013.

«Das Wir entscheidet»: Mit diesem Slogan wollen die deutschen Sozialdemokraten in den Bundestagswahlkampf ziehen. Als glücklich hat sich die Auswahl nicht erwiesen. Der Spruch wird bereits seit Jahren von einer Leiharbeitsfirma verwendet.

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück räumte die Panne nun ein. In einem Fernsehinterview machte er aber zugleich klar, dass die SPD an dem Spruch festhalten werde. «Dieser Slogan ist nicht geschützt. Wir werden ihn verwenden», sagte er in der ARD.

«Aber nun ist auch gut»

Auf die Frage, ob die SPD die Panne nicht durch eine einfache Recherche hätte verhindern können, reagierte Steinbrück schon leicht ungehalten. «Hätte, hätte – Fahrradkette. Natürlich hätte das technische Wahlkampfmanagement der SPD dies machen sollen. Aber nun ist auch gut.»

Steinbrück hatte das Motto für die Bundestagswahl am 22. September vorgestellt. Dass es ausgerechnet von einer Leiharbeitsfirma schon verwendet wird, ist besonders heikel: Die SPD und auch Steinbrück selbst attackieren die Branche seit Jahren.

Die Panne um den Slogan kommt für den SPD-Politiker zudem ungelegen. Partei und Kandidat haben ausgesprochen schlechte Umfragewerte.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.