Störte ein grelles Licht den Piloten der Boeing 777?

Es gibt einen ersten Hinweis, weshalb es vergangenes Wochenende zur Bruchlandung auf dem Flughafen von San Francisco kam.

Was passierte beim Landeanflug der Boeing 777 auf den Flughafen von San Francisco? Der Pilot der Unglücksmaschine hat laut Medienberichten ausgesagt, ein grelles Licht habe ihn in 150 Meter Höhe geblendet. Das werde untersucht, teilte die US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB am Mittwoch mit.

Bei dem Crash des Fluges 214 von Asiana Airlines am Samstag kamen zwei 16-jährige Mädchen ums Leben. 305 Menschen an Bord überlebten, Dutzende wurden schwer verletzt.

Video «Flugzeugabsturz in San Francisco» abspielen

Flugzeugabsturz in San Francisco

0:54 min, aus Tagesschau am Mittag vom 7.7.2013

Inzwischen wurden auch Mitschnitte von Notrufen nach der Bruchlandung veröffentlicht. Eine Überlebende beklagte in einer Aufnahme, dass zu wenig Helfer am Unglücksort seien. «Eine Frau hier hat schwere Verbrennungen. Sie wird wahrscheinlich bald sterben, wenn wir keine Hilfe bekommen», sagte sie. Bei dem Aufprall seien Menschen aus dem Flugzeug geschleudert worden, sagte NTSB-Chefin Debroah Hersman auf der Pressekonferenz.