Zum Inhalt springen

International Sturmgewehr-Erfinder Kalaschnikow ist tot

Michail Kalaschnikow, der Erfinder des gleichnamigen weltberühmten Sturmgewehrs, ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilten die Behörden der Teilrepublik Udmurtien der Agentur Interfax zufolge mit.

Legende: Video Waffenkonstrukteur Michail Kalaschnikow gestorben abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Aus Tagesschau vom 23.12.2013.

Kalaschnikow war zuletzt gesundheitlich schwer angeschlagen. In den vergangenen Monaten wurde er mehrmals ins Spital eingewiesen. Kalaschnikow galt in der Sowjetunion als Nationalheld.

Der am 10. November 1919 in Kurja in der russischen Teilrepublik Altai geborene Mann hatte die AK-47 mit dem gekrümmten Magazin im Zweiten Weltkrieg entwickelt, als er an der «perfekten Waffe zum Heimatschutz» tüftelte. Das von ihm entwickelte Gewehr, das offiziell eigentlich AK-47 heisst, wurde weltweit rund hundert Millionen Mal hergestellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Hug, Luzern
    Ich dachte schon, seine eigene Erfindung hätte ihn getötet. Weil:-- Joseph-Ignace Guillotin, der Erfinder der Todesmaschine „Guillotine“ zur Zeit der frz. Revolution starb selbst wie hunderte andere unter seinem erfundenen Fallbeil.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen