Syrien ist wieder «online»

Die Menschen in Syrien hatten während Stunden keinen Zugang zum Internet. Auch die Telefone funktionierten nicht. Am Mittwochnachmittag funktionierte es plötzlich wieder.

Ein Mann schaut auf sein Handy.

Bildlegende: Nun funktioniert in Syrien die Kommunikation wieder. Keystone

Die Syrer leiden. Der Krieg fordert viele Tote und Verletzte, die Lebensmittel sind knapp, viele Häuser sind zerstört. Heute gesellte sich noch ein anderes Problem hinzu: Vom Dienstagabend bis zum zum Mittwochnachmittag konnten die Syrer weder telefonieren noch im Internet surfen.

Dies sagten Flüchtlinge und Aktivisten. Die Aufständischen nutzten Satellitenverbindungen. Sie glauben nicht an ein technisches Problem, sondern vermuten eine absichtliche Störung der Kommunikation. Nun ist das Netz landesweit wieder hergestellt, wie Google bestätigte.

Video «Friedenskonferenz für Syrien» abspielen

Friedenskonferenz für Syrien

1:54 min, aus Tagesschau am Mittag vom 8.5.2013

Die Rebellen werfen der Regierung von Präsident Baschar al-Assad Manipulation vor: Die Regierung würde vor wichtigen Gefechten die regionale Kommunikation stören, um den Rebellen die Vorbereitung zu erschweren. Ende November war der Internet-Zugang landesweit fast drei Tage lang unterbrochen.