Zum Inhalt springen
Inhalt

International Taliban töten 21 Pakistan-Soldaten

Taliban-Kämpfer haben nach offiziellen Angaben 21 pakistanische Soldaten erschossen. Diese waren am Donnerstag im Nordwesten des Landes entführt worden. Die 21 von Kugeln durchsiebten Leichen seien in einer unbewohnten Gegend gefunden worden.

Pakistanischer Soldat mit einem Gewehr in der Hand.
Legende: Mindestens zwei pakistanische Soldaten haben das Massaker offenbar überlebt. keystone/symbolbild

Dies sagte ein örtlicher Regierungsvertreter, Naveed Akbar, der Nachrichtenagentur AFP. Ein weiterer Soldat sei lebend geborgen und in ein Spital gebracht worden. Einem anderen entführten Soldaten sei unverletzt die Flucht gelungen.

Rund 200 schwer bewaffnete Kämpfer hatten am Donnerstag zwei paramilitärische Trainingslager der Regierung nahe der Stadt Peshawar, unweit der nordwestpakistanischen Stammesgebiete, gestürmt.

Weitere Leichen in der Wildnis?

Sie töteten zwei Sicherheitskräfte unmittelbar und entführten mindestens 23 weitere. Die Angreifer waren mit schweren Waffen wie Mörsern und Raketenwerfern ausgerüstet.

Ein weiterer Regierungsvertreter, Gul Shehzad, sagte, die Behörden hätten einen Hinweis erhalten, dass vier Kilometer ausserhalb des Lagers Leichen in der Wildnis lägen. Die Soldaten wurden an den Händen gefesselt, bevor sie erschossen wurden. Die Taliban hätten sich zu der Tat bekannt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.