Auto-Attacke in Pariser Vorort Tatverdächtiger liegt noch im Spital

BMW umringt von Polizei auf Autobahn.

Bildlegende: Der mutmassliche Täter wurde am Mittwoch auf der Autobahn bei Boulogne-sur-Mer festgenommen. Keystone

  • Der nach einer Auto-Attacke auf Soldaten verhaftete Tatverdächtige wird weiter behandelt.
  • Er war am Mittwoch festgenommen worden. Dabei verletzte ihn die Polizei mit mehreren Schüssen.
  • Er wird beschuldigt, im Pariser Vorort Levallois-Perret sechs Soldaten mit einem Fahrzeug erfasst zu haben.

Wegen seiner Verletzungen konnte der 36-jährige mutmassliche Täter bisher nicht von französischen Anti-Terrorermittlern vernommen werden, wie der Nachrichtensender Franceinfo am Donnerstag unter Berufung auf Justizkreise berichtete.

Die Fahnder suchen derweil nach möglichen Komplizen des Mannes. Dieser ist nach Medieninformationen Algerier und hat eine Aufenthaltsgenehmigung.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Schiesserei bei Antiterroreinsatz in Frankreich

    Aus Tagesschau vom 9.8.2017

    Nach einer brutalen Auto-Attacke mit sechs verletzten Soldaten bei Paris und einem dramatischen Antiterroreinsatz hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann wurde dabei durch Schüsse verletzt.