Zum Inhalt springen

Bangen in Aleppo Tausende warten in Aleppo auf Rettung – Demonstrationen in Europa

Die Rebellen und Assad sollen sich geeinigt haben. Noch harren die Menschen in Ost-Aleppo weiter in der Kälte aus.

Legende: Video Warten in Aleppo – Proteste in Europas Städten abspielen. Laufzeit 1:35 Minuten.
Aus Tagesschau Spätausgabe Wochenende vom 17.12.2016.
  • Noch harren Tausende in Aleppo aus. Sie warten auf die Evakuierung.
  • Die syrische Führung und die Opposition scheinen sich geeinigt zu haben.
  • In Europas Städten haben die Menschen gegen den Krieg demonstriert.

Die Mission zur Evakuierung zweier belagerter regierungstreuer Orte im Nordwesten Syriens scheint startklar: Am Samstagabend erreichten 25 Busse die Gegend um die schiitischen Dörfer Fua und Kafraja, um rund 1500 Verletzte, Frauen und Kinder in Sicherheit zu bringen, wie syrische Regierungskreise mitteilten.

Milizen aus dem schiitischen Iran, die an der Seite der syrischen Armee kämpfen, hatten nach Angaben aus Regierungskreisen gefordert, dass im Gegenzug für die Evakuierung der Rebellengebiete Aleppos auch die Blockade dieser beiden Orte aufgehoben werden müsse.

Baldige Fortsetzung der Evakuierung

Unterdessen warten Tausende Menschen in den Rebellengebieten in Ost-Aleppo weiter auf den Beginn der ausgesetzten Evakuierungsmission. Eine neue Vereinbarung zwischen der syrischen Führung und den Rebellen, die auch die Evakuierung weiterer belagerter Orte mit einschliesse, sei ausgemacht und werde bald umgesetzt, hiess es aus syrischen Regierungskreisen.

Die Evakuierung von Ost-Aleppo war am Freitag unterbrochen worden, nachdem es erneut Gefechte gegeben hatte. Die Führung in Damaskus und die Opposition hatten sich nach der Aussetzung der Transportfahrten durch die Regierung gegenseitig die Schuld dafür zugeschoben.

Proteste in Europa

In Grossdemonstrationen in Berlin, Paris, Stockholm und Wien haben Tausende gegen den Krieg in Syrien protestiert. In der Kritik steht auch die Syrien-Politik Russlands. Auf Plakaten waren Forderungen nach Schutz für Zivilisten in der syrischen Stadt Aleppo zu lesen.

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cherubina Müller (Fabrikarbeiterin)
    YouTube:"Christmas Cheer in Damascus" Weihnachten 2015; Zehntausende Christen/Muslime feiern gemeinsam Heiligabend."From Syria, we, the people of Syria, suffering under the missiles of the so-called ‘moderate’ rebels, living under a genocidal war imposed upon us by the USA and its allies, with all the blood we have lost and all those who martyred, we wish you a Merry Christmas, sending you love and peace, which is the message of Jesus, a message that we, the people of Syria, will never forget."
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Margot Helmers (Margot Helmers)
    Am 15.12 war ein Interview im ZDF mit Prof. Günter Meyer. Nachzulesen unter: "Syrien-Krieg: "Hauptverantwortung liegt bei den USA" Darin heisst es: "Laut NATO General Wesley Clark hat die US Regierung nach 9/11 mit den Planungen des Regimewechsels in 7 Ländern, die von den USA als Gegner angesehen wurden, darunter Irak, Libyen und auch Syrien begonnen." Was für ein widerlicher Staat. Das sollten die US Trolle sich im Hirn zergehen lassen, insbesondere die US Bürger.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Cherubina Müller (Fabrikarbeiterin)
      Die Zukunftshoffnung und mögliche US-Präsidentschaftskanditatin der demokratischen Partei 2020, Kriegsveteranin und Kongressfrau Tulsi Gabbard:"For years the CIA has directly & indirectly been arming so-called "moderate" rebels who are allied with al-Qaeda to overthrow Syrian govt". Sie wurde sofort primitiv von Al-Qaida Symphatisanten angegangen; auch hier im Forum scheinen sich einige zu tummeln. Ein Jahr in Idlib unter dem Scharia-Recht leben, dann würden Herz und Verstand wieder einsetzen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kerzenmacher Boris (zombie1969)
    "In Grossdemonstrationen in Berlin, Paris, Stockholm und Wien haben Tausende gegen den Krieg in Syrien protestiert" Dürfen ihre Konflikte bei sich behalten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen