Thailändische Polizei fahndet nach zwei weiteren Verdächtigen

Gut zwei Wochen nach dem Terroranschlag von Bangkok ist noch immer unklar, wer hinter der Tat steckt. Ein Mann wurde bereits festgenommen, zwei weitere Personen sind neu zur Fahndung ausgeschrieben. In ihrer Wohnung fand die Polizei nach eigenen Angaben reichlich Material zum Bombenbau.

Thailands Polizei informiert die Medien in Bangkok

Bildlegende: Ein Mann verhaftet, zwei Verdächtige ausgeschrieben: Thailands Polizei sucht nach den Attentätern von Bangkok. Reuters

Zwei Wochen nach dem Bombenanschlag von Bangkok sucht die thailändische Polizei nun nach zwei weiteren Verdächtigen. Zur Fahndung ausgeschrieben sind eine Frau und ein Mann – beide aus Thailand.

Bereits am Samstag war ein Mann festgenommen worden. Seine Nationalität sei weiterhin unklar, hiess es von Seiten der Polizei. Der Verdächtige hatte einen türkischen Pass bei sich getragen, der aber gefälscht gewesen sein soll.

In der Nähe des Ortes, wo er festgenommen wurde, durchsuchte die Polizei inzwischen eine Wohnung. Dort sei weiteres Material zum Bombenbau sichergestellt worden – darunter Zünder und ein ferngesteuertes Auto, das zum Transport einer Bombe hätte genutzt werden können. Mieter der Wohnung sollen die beiden nun zur Fahnung ausgeschriebenen Verdächtigen sein.