Zum Inhalt springen

International Thailands Regime will Menschen grösser und cleverer machen

Die Thailänder sollen auf Wunsch ihres Militärregimes grösser und cleverer werden. Im Schnitt sollen die Menschen in Thailand um zehn Zentimeter wachsen, innerhalb von zehn Jahren. Auch klügere Menschen wünscht sich das Militärregime.

Polizisten stehen da.
Legende: Klüger sollen die Thailänder werden. Doch eigenverantwortliches Lernen wird in den Schulen wenig gefördert. Reuters

Grösser und gescheiter: So steht es in den neuen Richtlinien des Gesundheitsministeriums von Thailand. Die Durchschnittsgrösse von Männern soll innerhalb von zehn Jahren von 1,67 auf 1,75 Metern steigen, die von Frauen von 1,57 auf 1,65 Meter.

Der durchschnittliche Intelligenzquotient soll ebenfalls angehoben werden, auf mindestens 100. Er liegt nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Gesundheit im 90er Bereich.

Bewerkstelligen wollen die Behörden dies mit besseren Mahlzeiten in Schulkantinen und mit Werbekampagnen für einen gesünderen Lebensstil. Die Junta, die durch einen Putsch im Mai 2014 an die Macht kam, will die nach jahrelangen politischen Streitigkeiten entzweite Gesellschaft umkrempeln.

Sie hat unter anderem zwölf Grundwerte auserkoren, die Primarschulkinder nun jeden Tag aufzählen müssen. Dazu gehört auch körperliche und mentale Gesundheit.

18 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    Vom Ansatz her haben es die Thailänder m.E. richtig erkannt; die Ursache von Streitigkeiten liegt in den Köpfen bzw. den jeweiligen Grundwerten des Menschen. Und man tut gut daran Kindern schon von klein auf zu einer hohen Geisteshaltung wie Ehrlichkeit zu erziehen. Leider wirkt es hier zum Teil sehr nationalistisch, was noch mehr dazu führen könnte, dass die 12 Grundwerte widersprüchtlich werden und letztendlich alle diese ignorieren. Man google mal die 12 Grundwerte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    @Roland Pfister, wenn ein Hinterfragen von ihnen als beweihräucherung einer Militärqlique betrachtet wird, bitte sehr. Es steht mir nicht zu über die Situation auf Thailands Strassen zu urteilen, wohl aber, dass hier im Westen wo üble Verleumdungen, Mobbing und daraus resultierende Burnouts usw. nicht das Ideal einer Gesellschaftsform sein kann. Ob die eigentlichen Verursacher Chinesische oder Russische Symathisanten sind sei mal dahin gestellt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von C. Szabo, Thal
    Der Titel des Berichts wertet negativ. Wenn sich Thailand an China orientiert, wo in weiten Teilen sehr viel in die Bildung investiert wird, könnte das ein guter Ansatz sein. Den IQ zu erhöhen ist schwierig. Doch ein gutes, liberales Bildungssystem kann die Fähigkeiten und das Potential der Bürger erhöhen. Gesunde Ernährung kann auf vielseitige Art erfolgen. Der westl. Weg führt auch zu vielen Zivilisationskrankheiten, die in Asien noch weniger verbreitet sind. Es gibt durchaus Alternativen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen