Zum Inhalt springen
Inhalt

International Trotz Verbot: Katalanen bereiten ihr Referendum vor

Vor zwei Tagen verbot das spanische Verfassungsgericht das Referendum der Katalanen. Doch die Vorbereitungen laufen.

Arthur Mas
Legende: Ob Arthur Mas bereit ist, sich über den Gerichtsentscheid hinwegzusetzen? Reuters

Am Montag hat das spanische Verfassungsgericht ein einstweiliges Verbot eines Unabhängigkeits-Referendums in Katalonien ausgesprochen.

Dennoch beschloss das Regionalparlament in Barcelona nun, für die geplante Volksabstimmung am 9. November eine Abstimmungskommission zu bilden. Die Opposition der Konservativen und der Sozialisten verweigerte allerdings ihre Teilnahme an der Abstimmung, weil sie in der Entscheidung einen Verstoss gegen den Entscheid des Verfassungsgerichts sah.

Kataloniens Regierungschef Artur Mas betonte jedoch: «Ich werde meinen Kurs nicht ändern.» Er werde weiterhin dafür eintreten, dass die Katalanen über die Zukunft der Region abstimmen können.

Der Forderung separatistischer Organisationen, sich notfalls über die Entscheidung des Verfassungsgerichts hinwegzusetzen, hielt er jedoch entgegen: «Der zivile Ungehorsam führt nicht immer zum Erfolg.»

Tausende Menschen stehen unter bunten Regenschirmen auf einem Platz
Legende: Auch der Regen hielt Zehntausende Katalanen am Dienstagabend nicht vom Demonstrieren ab. Reuters

Zehntausende Katalanen hatten am Dienstagabend gegen den Entscheid des spanischen Verfassungsgerichtes protestiert. Sie riefen immer wieder: «Wir wollen abstimmen, wir wollen abstimmen!».

Zu den Protesten hatten separatistische Organisationen und vier Parteien aufgerufen, die über eine grosse Mehrheit im katalanischen Parlament verfügen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wolfgang Blum, Basel
    Katalonien war historisch immer eigenständig und autonom. Diktator Franco hat die Autonomie Kataloniens aufgehoben. Nach Franco's Tod erhielt Katalonien 1979 seinen Autonomiestatus mit Generalität zurück. Meines Erachtens kann kein Gericht das Referendum dort verbieten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Markus Gasser, Freiburg
    Wenn die spanische Zentralregierung nicht wissen will, wie ein Teil des Volkes denkt, so hat sie das Elementarste einer lebendigen Demokratie nicht begriffen. Mit Vogel-Strausspolitik oder gar aktiver Unterdrückung kann man die Wünsche des Volkes nicht wahrnehmen und man unterhält dadurch nur potentielle Brandherde. Man kann zurzeit fast alle Kriege dieser Welt unter dem Titel der Gehörs-Verweigerung subsummieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Waeden, Kt. Zürich
      Hoffen wir darauf, dass die Regierung in Spanien nicht auch wie die Regierung in Kiew mit Gewalt gegen das Referendum ankämpft. Aus meiner persönlichen Sicht sind beide Länder aber weit von einer Demokratie entfernt. Ist nur ein übergestülptes Mäntelchen. Kommt es aber drauf an, Demokratie zu leben & sie um zusetzen ist dieses Mäntelchen rasch abgelegt & zum Vorschein kommt die "alte" Diktatur.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen