Zum Inhalt springen

Zwei weitere Abweichler Trumps Gesundheitsreform vor dem Aus

Legende: Video Trumpcare gescheitert abspielen. Laufzeit 1:43 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 18.07.2017.
  • Die Republikaner im US-Senat haben ihren umstrittenen Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform für gescheitert erklärt.
  • Fraktionschef Mitch McConnell sagte, es sei offensichtlich, dass man keinen Erfolg damit haben werde, die Gesundheitsversorgung «Obamacare» abzuschaffen und sofort durch ein neues System zu ersetzen.
  • Die Konservativen könnten es sich höchstens erlauben, dass zwei Senatoren aus den eigenen Reihen mit «Nein» stimmen.
  • Es wird erwartet, dass die 48 Demokraten geschlossen dagegen votieren. In der zweiten Kammer, dem Senat, haben die Republikaner nur eine Mehrheit von 52 zu 48 Stimmen.

Trump hatte die Abschaffung der unter seinem Vorgänger Barack Obama eingeführten Versicherung zu einem seiner wichtigsten Wahlkampfversprechen gemacht.

Es ist faktisch ausgeschlossen, dass der repuplikanische Fraktionschef Mitch McConnell eine Mehrheit für das Vorhaben in seiner jetzigen Form zusammenbekommt.

Es ist offensichtlich, dass man keinen Erfolg damit hat, die Gesundheitsversorgung ‹Obamacare› abzuschaffen und sofort durch ein neues System zu ersetzen.
Autor: Mitch McConnellRepublikanischer Fraktionschef

McConnell kündigte an, stattdessen eine Abstimmung auf den Weg bringen zu wollen, die die Abschaffung von «Obamacare» mit einer zweijährigen Verzögerung vorsehen würde. Dies soll eine «stabile Übergangsperiode» bis zu einem komplett neuen Gesundheitssystem schaffen.

Krankenversicherung in den USA

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Was man hier so hörte und las, ist bzw. war die Trump'sche Healthcare ein Konstrukt, dass nur den besser Gestellten gedient hätte, da sie Steuerabzüge geltend machen konnten. Für die wirklich Bedürftigen war praktisch nichts dabei. Hier gilt und galt der US-Grundsatz. Hilf dir selbst. Doch gerade ein Grossteil dieser betroffenen und kranken Menschen kann sich nicht ausreichend selbst helfen. Ein Farce, wie sie typisch für Trump in seinem Goldpalast ist. Nicht weiter denken, aber twittern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kurt Wirz (kw)
    Das Regierungsprogramm von Trump passt wahrscheinlich auf einen Fresszettel. Nur schade, dass er seine eigene Schrift nicht lesen kann. Aber keine Bange, da ist ja noch seine Tochter Ivanka, die den Karren wieder aus dem Dreck zieht. So viel Satirepotential hatte in den letzten 50 Jahren kein anderes Staatsoberhaupt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Petrovic (S.Petrovic)
    Braucht man wirklich so viel Platz auf SRF für amerikanische Versicherung? Ist das so wichtig für die Schweiz ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
      Es gibt leider immer noch Schweizer, welche meinen die USA hätten ein funktionierendes System oder könnten gar als Vorbild dienen. Wenn man die ganze anti-Sozialismus Propaganda aus den USA hört, ist es schon wichtig zu hören, was uns sozialistische Politik in der Schweiz nützt, wo es uns besser geht als den USA.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen