Zum Inhalt springen
Inhalt

UÇK-Spezialgericht Kosovo vor historischer Zäsur

Die regierende «Kommandanten-Koalition» will Verhaftungen verhindern. Doch die Opposition verweigert die Gefolgschaft.

  • Ex-UÇK-Grössen an der Staatsspitze wollten am Freitagabend ein Gesetz über ein Spezialgericht für Kriegsverbrechen annullieren.
  • Präsident Thaçi nimmt damit den Bruch mit den USA in Kauf. Der Botschafter kritisiert die Pläne denn auch scharf.

Für die Annullierung des Gerichts bräuchte die «Kommandanten-Koalition» eine 2/3-Mehrheit. Sie hofften auf die Gefolgschaft der Opposition. Vergeblich: Trotz Vorbehalten gegen die Einmischung der internationalen Gemeinschaft steht Vetëvendosje, die grösste Oppositionspartei, zum Spezialgericht.

Die Mehrheit im kosovarischen Parlament hat sich von den Ex-UÇK-Grössen emanzipiert. Junge Menschen halten das Machtkartell für korrupt und kriminell.

Hintergrund der Debatte ist der Bericht von alt Ständerat Dick Marty (FDP/TI). Er beschuldigt Kommandanten der Kosovo-Befreiungsarmee UÇK zwischen 1998 und 2000 mit Organen gefangener Gegner gehandelt zu haben. Im Visier ist auch Staatspräsident Hashim Thaçi. Gegenüber SRF hat er die Zusammenarbeit mit dem Gericht mehrfach bekräftigt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Ein Drogen-, Waffen- und Organhändler im grossen Stil. Da er aber die richtigen Freunde und Abnehmer hat, alles kein Problem. Die USA haben dort eine grosse, autonome Militärbasis (Camp Bondsteel), über die allerlei Operationen laufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ron Gashi (Roni)
    Einfach nur traurig. Dass die Bevölkerung nach den Wahlen selber schuld sei, kann nicht einmal richtig behauptet werden. Die Korruption läuft dort dermassen über, dass man nicht einmal weiss, wie man diese(n) Kriegsverbrecher absetzen könnte. Wenn das Gesetz über dieses Spezialgericht nun annuliert werden sollte, werden massive Aufstände ausbrechen. Das ist sicher.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrick Lohri (Patrick Lohri)
    Na, Thacis Werdegang ist ja auch nicht ganz ohne! Stand er doch schon mal auf der schwarzen Liste des BND.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen