Überwachungskamera filmt die Zugentgleisung

Nicht ein Tag ist vergangen seit dem verheerenden Zugunglück bei Santiago de Compostela. Nun kursiert ein Video im Internet: Der Zug rast mit 190 Km/h in die Kurve – Geschwindigkeitslimite: 80 Km/h. Waggons entgleisen und prallen seitlich in die Wand. Das Video stoppt.

Video «Spanien: Zug-Crash mit 190 Km/h» abspielen

Spanien: Zug-Crash mit 190 Km/h

0:08 min, vom 25.7.2013

Der Hochgeschwindigkeitszug Alvia sprang am Mittwochabend vor der Pilgerstadt Santiago den Compostela aus den Schienen. An Bord 218 Passagiere und 29 Zugbedienstete.

Durch die Wucht der Entgleisung wurden die acht Waggons auseinandergerissen, einige verformten sich unter dem Druck der gewaltigen Kräfte. Mindestens 78 Menschen starben, gegen 178 Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Verfielfältigt auf Youtube

Zunächst veröffentlichte die spanische Zeitung «El País» Bilder des Unfallmoments – Ausschnitte gefilmt mit der Sicherheitskamera. Kurz darauf erschien das Video auch auf Youtube. Es wurde zwar kurz darauf blockiert. Allerdings nicht für lange – innert kürzester Zeit wurde der Ausschnitt vervielfältigt.

Jetzt sind auf Youtube zahlreiche Versionen abrufbar. Allerdings immer derselbe Ausschnitt. Woher er kommt, ist noch unklar. Als Urheber vermutet werden die spanische Bahngesellschaft Renfe, die Eisenbahnnetzverwaltung Adif oder die lokale Polizei.