Zum Inhalt springen

Unglück in Indonesien Explosion in Feuerwerksfabrik fordert mehrere Todesopfer

Feuerwehrmänner am Unglücksort.
Legende: Das Dach der Fabrik wurde bei der Explosion komplett abgesprengt, wie die Polizei mitteilte. Reuters
  • In Indonesien sind bei einer Explosion in einer Fabrik für Feuerwerkskörper mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Das sagte der Polizeichef der Hauptstadt Jakarta, Idham Aziz.
  • Mehr als 40 weitere wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
  • Bei den Opfern soll es sich um Mitarbeiter der Fabrik in Tangerang nahe der Hauptstadt Jakarta handeln.
  • Die Explosion löste einen Brand aus, das Fabrikgebäude wurde zerstört, wie Metro TV meldete. Erst am Nachmittag hatte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle.

Einwohner berichteten im Fernsehen von zwei heftigen Explosionen – ob diese das Feuer auslösten oder durch den Brand ausgelöst wurden, war zunächst unklar. Die Opfer seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, sagte ein Feuerwehrmann dem Sender Metro TV.

Einem Sprecher der Hauptstadtpolizei zufolge arbeiteten zum Zeitpunkt des Unglücks 103 Arbeiter in der Fabrik. 43 Verletzte wurden demnach zur Behandlung ins Spital gebracht.

Die Unglücksursache ist noch unklar, die Behörden haben mit den Ermittlungen begonnen. Die Fabrik hatte nach Angaben des Bezirksvertreters erst vor sechs Wochen ihren Betrieb aufgenommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.