Zum Inhalt springen
Inhalt

International USA schützen Türkei vor syrischen Angriffen

Die USA entsendet als dritter Nato-Staat Luftabwehrraketen und Soldaten in die Türkei. Sie wollen damit die Türkei unterstützen, die vom Syrien-Konflikt stark betroffen ist.

Eine Patriot-Batterie in der Dämmerung im Gegenlich.
Legende: Mit solchen Patriot-Batterien wollen die USA mithelfen, das türkische Grenzgebiet vor syrischen Übergriffen zu sichern. keystone

In den nächsten Wochen sollen die Abwehrsysteme in der Türkei sein. Die USA werden zwei Luftabwehrsysteme vom Typ Patriot und 400 Soldaten in der Türkei stationieren, ebenso wie Deutschland und die Niederlande.

Das Nato-Mitglied Türkei hatte um die Luftabwehrsysteme gebeten, um sein Staatsgebiet vor Angriffen aus dem benachbarten Syrien zu schützen. Die Nato hatte die Patriot-Stationierung Anfang Dezember beschlossen, nachdem wiederholt syrische Granaten in der Türkei eingeschlagen waren.

Laut Nato geht es allein um den Schutz des Nato-Gebietes. Es gehe nicht darum, eine Flugverbotszone im Norden Syriens durchzusetzen.

Heftige Kämpfe in Damaskus

Derweil gehen die Kämpfe in Syrien weiter. Die syrischen Regierungstruppen wollen den Vormarsch der Rebellen Richtung Stadtzentrum von Damaskus stoppen.

Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter berichtete, allein am Donnerstag seien 190 Menschen getötet worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.