Zum Inhalt springen
Inhalt

Vorwurf der Korruption Südafrikas Ex-Präsident Zuma muss vor Gericht

  • Südafrikas früherer Präsident Jacob Zuma muss sich wegen mutmasslicher Korruption, Geldwäsche und Betrug vor Gericht verantworten.
  • Es gebe eine klare Aussicht auf eine «erfolgreiche Strafverfolgung», erklärte der oberste Staatsanwalt Shaun Abrahams.
  • Es geht um Vorwürfe, wegen derer Zuma vor gut zehn Jahren schon einmal angeklagt war.
Zuma: Nahaufnahme.
Legende: Der Fall Zumas hat in Südafrika alle Instanzen beschäftigt. Keystone

Der vor einem Monat zurückgetretene Zuma war in dem Fall erstmals 2007 in 16 Punkten angeklagt worden. Es geht dabei um ein milliardenschweres Rüstungsgeschäft aus dem Jahr 1999, als Zuma Vizepräsident war. Zuma weist alle Vorwürfe zurück.

Der Fall hat in Südafrika seither alle Instanzen beschäftigt. Zuma sieht sich Opfer eines politisch motivierten Verfahrens. Die Opposition hingegen hat lange die Justiz für ihre Nachsicht gegenüber dem Präsidenten kritisiert, die sie auf dessen unzulässige Einflussnahme zurückführte.

Das oberste Berufungsgericht des Landes hatte die Entscheidung der Staatsanwaltschaft, ihn nicht strafrechtlich zu verfolgen, im Oktober für nichtig erklärt. Damit musste Abrahams den Fall neu untersuchen und entscheiden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI (igwena ndlovu)
    Er hat ja noch als Praesident und waehrend einer Parlamentsdebatte gesagt.. er fuerchte das Gefaengnis nicht, er sei ja schon dort gewesen.. gefolgt von seinem "Lacher" - Heheheheee Sein Nachfolger Ramaphosa (auch Ramagabe genannt wegen Land story..) muss es auch zuerst besser machen.. der 2treichste Mann in SA.. innert etwas mehr als 24 Jahren... verdient ist das jedenfalls auch nicht!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen