Zum Inhalt springen

International WM 2006 in Deutschland: Beckenbauer unterschrieb dubiosen Vertrag

Irgendwann kommt alles ans Licht. Das muss derzeit der Deutsche Fussballbund leidvoll erfahren. Nachdem gestern Präsident Niersbach wegen einer unklaren Zahlung freiwilllig den Hut nahm, gerät nun Franz Beckenbauer unter Beschuss.

.Franz Beckenbauer
Legende: Franz Beckenbauer: Was wusste er? Keystone

Franz Beckenbauer hat nach DFB-Angaben vier Tage vor Vergabe der WM 2006 eine vertragliche Vereinbarung mit dem früheren Fifa-Vizepräsidenten Jack Warner unterschrieben.

In diesem Dokument seien der Konföderation des stimmberechtigten Exekutivmitglieds «diverse Leistungen» von deutscher Seite zugesagt worden, sagte Rainer Koch, Interimspräsident des Deutschen Fussball-Bunds.

Dies seien «keine direkten Geldleistungen» gewesen, sondern unter anderem Vereinbarungen über Spiele, Unterstützung von Trainern beim Kontinentalverband Concacaf oder Ticketzusagen für WM-Spiele an Warner selbst, erklärte Koch. Es bestehe keine Erkenntnis, ob dieser Vertrag in Kraft getreten sei.

Kein Kommentar von Beckenbauer

Beckenbauer sei damals nicht allein vertretungsberechtigt für den DFB gewesen. Daher seien alle festgehaltenen Absprachen abhängig von einer Zustimmung des DFB-Präsidiums gewesen.

Zuvor hatten die «Bild» und die «Süddeutsche Zeitung» über die Unterschrift Beckenbauers berichtet. Das Management von Beckenbauer wollte diese Berichte zunächst auf Anfrage nicht kommentieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Nur schade, dass zuerst immer alles abgestritten wird und im nachhinein müssen sie dank Beweisen zu ihren Lügen stehen. Aber dann ist ihr guter Ruf zerstört und die Menschen glauben ihnen kein Wort mehr. Es haben anscheinend nur sehr wenige genügend Rükgrat und Mut zu ihren Fehlern zu stehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Jost (bikeforfun)
    Machen wir uns nichts vor, alle WM vergaben sind durch Stimmenkauf zu Stande gekommen, in vielen anderen Verbänden haben wir das gleiche Problem (Handball, Volleyball etc.). Das System der Verbände muss unbedingt geändert werden. So lange die Strukturen wie bisher bleiben haben wir einen riesen Sumpf von Korruption, Bestechung und verkauften Turnieren. Das Traurige ist, dass viel Geld verschwindet, anstatt dass es dem eigentlichen Zweck zu fliest, den Sport auf der Welt zu unterstützen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Sibold (sancho pansa)
    Der Countdown läuft ......
    Ablehnen den Kommentar ablehnen