Zu spät und zu teuer: Berlin verzweifelt an Flughafenprojekt

Die Geschichte des neuen Berliner Flughafens ist auch eine Geschichte der Pannen. Der bereits mehrfach verschobene Eröffnungstermin ist schon wieder geplatzt. Ein neuer Termin wird erst im Sommer festgelegt. Und wie lange kann sich Berlins Bürgermeister Wowereit noch halten?

Klaus Wowereit vor einem Gebäude des neuen Berliner Flughafens.

Bildlegende: Wird der Flughafen zum Stolperstein für Klaus Wowereit? Berlins Bürgermeister steht immer mehr in der Kritik. Reuters

Eigentlich sollten am neuen Flughafen Berlin Brandenburg südöstlich der Stadtgrenze längst Millionen von Passagieren starten und landen. Im vorigen Jahr war schon alles für die Eröffnung Anfang Juni vorbereitet, doch nur drei Wochen vor dem Stichtag wurde der Termin wegen Problemen mit dem Brandschutz abgesagt.

Nun ist auch der Termin 27. Oktober 2013 nicht mehr zu halten, immerhin der vierte kommunizierte Eröffnungstermin. Und wann immer der Flughafen fertig wird – er wird mit zuletzt geschätzten 4,3 Milliarden Euro mindestens doppelt so viel kosten wie ursprünglich geplant.

Wowereit im Schussfeld

Auch politisch hat das Debakel Folgen. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, will den Vorsitz des Flughafen-Aufsichtsrats an den brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck abgeben.

Der Rücktritt als Verwaltungsratspräsident reicht vielen aber nicht. So legte die «Bild»-Zeitung Wowereit den sofortigen Rücktritt als Berlins Bürgermeister nahe und befand, «dass inzwischen die ganze Welt über unsere Hauptstadt lacht».


Berlins Bürgermeister noch nicht aus dem Schussfeld

4:31 min, aus SRF 4 News aktuell vom 08.01.2013

Auch Gerd Appenzeller, Mitherausgeber des «Tagesspiegels», fordert in einem Kommentar Wowereits Rücktritt. Gegenüber SRF erklärt er: «Der Flughafen ist in der öffentlichen Aufmerksamkeit ein Synonym geworden für den Niedergang des Rufs der Stadt Berlin.»

Weiterhin in den Sternen steht der Eröffnungstermin für den Pannen-Flughafen. Ein neuer Termin könne erst in etwa einem halben Jahr genannt werden, sagte Technik-Chef Horst Amann im Hessischen Rundfunk. Als Grund für die weitere Verzögerung nannte er Mängel im Verborgenen.

«Die Probleme sind fast grauenhaft»

«Die Probleme sind leider Gottes nach dem, was wir jetzt wissen und was wir sehr mühevoll in den letzten Monaten aufgedeckt haben, heftig, sehr heftig.» Als ein Kernproblem gilt die Brandschutzanlage des Terminals.

Es sei so gravierend, fast grauenhaft, ergänzte Amann. Man habe beispielsweise nicht mehrere hunderttausend Quadratmeter Decken aufreissen können.

Flughafen bereits zu klein?

Die Hiobsbotschaften reissen aber nicht ab. Einer Studie zufolge sind schon zu Beginn Engpässe bei der Abfertigung, Gepäckausgabe und Sicherheitskontrollen zu erwarten.

So seien die acht Gepäckbänder für die Verkehrslast der Wintersaison 2013 nur eingeschränkt ausreichend, da keinerlei Systemreserven zur Verfügung stünden, zitierte die «Bild»-Zeitung  aus dem Gutachten der Beratungsfirma Airport Research Center in Aachen.

Video «Neuer Flughafen in Berlin verzögert sich» abspielen

Neuer Flughafen in Berlin verzögert sich

0:58 min, aus 10vor10 vom 7.1.2013