Zum Inhalt springen

International Zwei Israeli wegen Mordes an jungem Palästinenser verurteilt

Bei lebendigen Leib hatten die angeklagten Teenager einen jungen Palästinenser verbrannt. Nun sind zwei der drei israelischen Täter wegen Mordes verurteilt worden.

Foto des getöteten palästinensischen Jugendlichen.
Legende: Der Mord an Mohammed Abu Chedair 2014 löste gewalttätige Proteste aus. imago

Wegen des Mordes an einem palästinensischen Teenager sind zwei minderjährige Israelis verurteilt worden. Das Strafmass für die Verurteilten soll zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

Das Bezirksgericht in Jerusalem befand laut Medienberichten, auch der erwachsene Hauptangeklagte sei im Juli 2014 an der Entführung und Verbrennung von Mohammed Abu Chedair beteiligt gewesen. Wegen einer möglichen psychischen Störung wurde jedoch zunächst keine Verurteilung gegen den 30-Jährigen ausgesprochen.

Als Rache für einen Mord an drei israelischen Jugendlichen hatten die drei Angeklagten den 16-jährigen Palästinenser bei lebendigem Leib verbrannt, wie das Gericht feststellte. Sein Tod löste gewalttätige Proteste aus.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kerzenmacher Boris (zombie1969)
    Israelische Attentäter werden vom israelischen Staat vor Gericht gestellt und entsprechend ihrer Tat verurteilt. Palästinensische Attentäter werden von den palästinensischen Behörden gefeiert und ihre Familien werden finanziell unterstützt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Buso (S. Buso)
    ..aber sie werden dafür immer sofort getötet, was ein Israeli niemals würde nach einer gleichen Tat! Ausserdem steht das Strafmass ja noch aus und erfahrungsgemäss glaube ich kaum dass es angemessen sein wird! Ein jüdischer Kindermörder erhält in Israel 2 Monate U-Haft, ein Palästinenser erhält in Israel für den Mord an einem Polizisten 200 Jahre, wenn er nicht gleich sofort erschossen wird! Toller Rechtsstaat!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Erwin Jenni (ej)
    Dieser Vorfall ist tragisch und mit nichts zu rechtfertigen! Ein Verbrechen, dass bestraft werden muss und auch wird. So ist es üblich in einem Rechtsstaat wie Israel. Was hingegen in Israel ein Einzelfall ist, ist leider in den pal. Gebieten die Normalität. Fast jeden Tag werden in Israel oder dem sog. Westjordanland Israeli feige mit Messern niedergestochen oder mit Autos zu tode gefahren. Diese Mörder werden jeweils nach ihrer barbarischen Tat als Helden und Märtyrer unter den Pal. gefeiert!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen