Mai – «Das macht keinen Spass»

Im Mai machen die Krawalle von Bern Schlagzeilen. Sowohl beim Cupfinal als auch bei der Veranstaltung «Tanz dich frei» kommt es zu Ausschreitungen.

Vor dem Cupfinal kommt es in der Berner Innenstadt zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Basel- und GC-Fans. Die Polizei setzt Gummischrot und Tränengas ein. Zehn Personen, darunter zwei Polizisten, werden verletzt.

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät ist sauer: «Es ist mehr als ärgerlich, dass man ein friedliches Sportfest unter solchen Voraussetzungen durchführen muss. Das macht keinen Spass.»

100 Randalierer angezeigt

Eine Woche später wird alles noch viel schlimmer: Am 25. Mai randalieren Chaoten in der Berner Innenstadt an der Partydemonstration «Tanz dich frei». Zwei Monate später werden die Kosten der wilden Nacht bekannt: Über zwei Millionen Franken. 100 Randalierer werden angezeigt.