Zum Inhalt springen

Panorama 10 Arten, die Sie noch nie gesehen haben

New Yorker Forscher haben eine Liste mit zehn der skurrilsten neuen Arten veröffentlicht. Darunter eine transparente Minikrabbe, ein royaler Pilz und ein Gecko mit blattähnlichem Schwanz.

Eine Seeanemone aus dem Eis, eine durchsichtige Schnecke ohne Augen und ein Pilz, der dem niederländischen Königshaus gewidmet wurde – das Tier- und Pflanzenlexikon ist heuer wieder um ein paar Einträge reicher geworden.

Am Donnerstag hat das Institut für Artenforschung der State University of New York seine jährliche Liste mit bizarren Spezies veröffentlicht. Die aktuellen «Top Ten» wurden aus insgesamt 18'000 neuen Arten ausgewählt, die im vergangenen Jahr beschrieben worden waren.

Weitere 10 Millionen Tier- und Pflanzenarten – fünfmal mehr als bereits bekannt – warten nach Angaben der Wissenschafter weltweit noch auf ihre Entdeckung.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.