Zum Inhalt springen

Panorama 21 Millionen Dollar für die Pünktlichkeit

In Genf ist eine Uhr des Herstellers Patek Philippe für mehr als 21 Millionen Dollar versteigert worden. Sie ist damit die teuerste jemals versteigerte Uhr.

Blick auf die Uhr.
Legende: 24 verschiedene Funktionen, 900 Einzelteile und 21 Millionen Dollar wert. Keystone

Eine goldene Taschenuhr aus dem Hause Patek Philippe hat bei einer Auktion in Genf für die Rekordsumme von 21,3 Millionen Dollar den Besitzer gewechselt. Damit ist die «Henry Graves Supercomplication» die teuerste jemals versteigerte Uhr.

Zuzüglich der Gebühren muss der anonyme Käufer 24 Millionen Dollar für das 500 Gramm schwere Unikat bezahlen, wie das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag mitteilte. Bereits im Jahr 1999 hatte die Uhr bei einer Auktion einen Rekordpreis erzielt, damals erhielt der Käufer für elf Millionen Dollar den Zuschlag.

Der Schätzwert der Uhr lag bei 15 Millionen Dollar. Beim anschliessenden Bieterwettkampf wurde der Preis am Dienstag aber dann in die Höhe getrieben.

900 Einzelteile

Die «Henry Graves Supercomplication» gilt als aufwändigste per Hand gefertigte Uhr der Welt. Sie besteht aus 900 Einzelteilen und ist nach ihrem Auftraggeber, dem New Yorker Banker Henry Graves, benannt.

Nach dreijähriger Forschungsarbeit dauerte es weitere fünf Jahre, bis die Schweizer Manufaktur Patek Philippe die Uhr 1932 fertigstellte.

Zu ihren Zusatzfunktionen zählt unter anderem ein ewiger Kalender. Daneben werden die Mondphasen und die Sternzeit angezeigt, auch die Zeit des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs lässt sich ablesen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
    Einstein sagte mal: "Zeit ist was die Uhr anzeigt." Mit Sicherheit ist das "Ding" ein Kleinod von feinmechanischer Uhrmacherpräzisionsarbeit, unterliegt jedoch auch der universellen Relativitätstheorie und hat schlussendlich nur einen ideellen Wert. Materiell schafft das auch eine billig-Swatch und unterliegt den gleichen Naturgesetzen. Recht hat jedoch @W.Ineichen, Luzern, gut wissen wir nicht, wann unser letztes Stündlein schlagen wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W.Ineichen, Luzern
    Auch die teure Luxusuhr / zählt für dich die Stunden nur / sie wird dir niemals sagen / dein letztes Stündlein hat geschlagen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Mühlemann, Wädenswil
    Meine Stubenuhr geht 2 Std 5Min. vor. So gut kann ich noch rechnen, gekostet hat sie seinerzeit Fr. 9.50 plus Batterie, Fr. 1.-/halbes Jahr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen