Zum Inhalt springen

60. Grammy-Verleihung Bruno Mars grosser Abräumer mit sechs Auszeichnungen

Auch die Berner Geigerin Patricia Kopatchinskaja wurde in New York mit dem wichtigsten Musikpreis ausgezeichnet.

Legende: Video Grammys mit einem «ausserirdischen» Gewinner abspielen. Laufzeit 3:03 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 29.01.2018.

Der R&B-Sänger Bruno Mars (32) hat bei der Grammyverleihung ordentlich abgeräumt und ist gleich mit sechs der begehrten Trophäen ausgezeichnet worden. Mars gewann mit dem Titel «24K Magic», dem gleichnamigen Album sowie dem Song «That's What I Like» unter anderem Preise für das beste Album, die beste Aufnahme und das beste Lied des Jahres.

Der siebenfach nominierte Rapper Kendrick Lamar (30) nahm fünf Grammys mit nach Hause. Eine der begehrten Auszeichnungen ging auch in die Schweiz: Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja aus Bern wurde zusammen mit dem Saint Paul Chamber Orchestra prämiert. Der achtfach nominierte Rapper Jay-Z (48), der als einer der Favoriten gegolten hatte, ging leer aus.

Die dreineinhalbstündige, von James Corden (39) moderierte Gala war gefüllt mit hochkarätigen Auftritten – unter anderem von Elton John, Pink und Rihanna.

Die sonst in Los Angeles heimische Verleihung fand dieses Jahr erstmals seit 2003 in New York statt. Mehrere Musiker trugen zur Gala eine weisse Rose am Revers oder in der Hand als Zeichen der Solidarität mit der #TimesUp-Bewegung, die sich gegen sexuelle Gewalt richtet.

Die Gewinner der Grammys 2018 (Auswahl)

Aufnahme des Jahres
Bruno Mars - «24K Magic»
Bestes Album
Bruno Mars - «24K Magic»
Bester Song
Bruno Mars - «That's What I Like»
Bester R&B-Song
Bruno Mars - «That's What I Like»
Beste R&B-Performance
Bruno Mars - «That's What I Like»
Bestes R&B-Album
Bruno Mars - «24K Magic»
Beste Pop-Performance
Ed Sheeran «Shape of You»
Bestes Pop-Album
Ed Sheeran «÷ (Divide)»
Beste Pop-Performance von einer Gruppe
Portugal. The Man - «Feel It Still»
Beste Rock-Performance
Leonard Cohen - «You Want It Darker»
Bester Rap-Song
Kendrick Lamar - «Humble»
Beste Rap-Performance
Kendrick Lamar - «Humble»
Bestes Rap-Album
Kendrick Lamar - «Damn»
Beste Rap-Gesang-Performance
Kendrick Lamar & Rihanna - «Loyalty»
Bestes Latin-Pop-Album
Shakira - «El Dorado»
Bestes Blues-Album
Rolling Stones - «Blue & Lonesome»

Clinton teilt gegen Trump aus

Einen überraschenden Auftritt gab es von Hillary Clinton (70): Mit einer Lesung aus dem Enthüllungsbuch «Fire and Fury» teilte die frühere Präsidentschaftskandidatin gegen US-Präsident Donald Trump aus. Auch Rapperin Cardi B, John Legend, Cher und Snoop Dogg lasen einige Sätze aus dem Buch.

Die Uno-Botschafterin der USA, Nikki Haley, reagierte prompt auf die verbale Ohrfeige gegen ihren Vorgesetzten: «Ich habe die Grammys immer geliebt, aber dass Künstler das ‹Fire and Fury›-Buch lesen, war das Ende», twitterte Haley wenige Minuten nach dem Sketch.