Zum Inhalt springen

Panorama «Auf der Bühne ein Übermensch»

Ungewöhnlich: Udo Jürgens konnte Zuhörer wie Kritiker gleichermassen in seinen Bann ziehen. Worin lag sein Geheimnis?

«Er war einer der ganz Grossen, weil er etwas mehr konnte, als die normalen Schlagersänger», fasst Jack Stark den Künstler Udo Jürgens und seine Faszination in einem Satz zusammen. Auch der PR-Manager des Künstlers wurde von dessen Ableben am heutigen Nachmittag überrascht.

Privat sei Udo Jürgens ein ganz normaler Mensch gewesen – hingegen auf der Bühne ein Übermensch. «Denn wenn man auf einer Bühne steht und unten sind 10‘000 Zuschauer, dann musst du das Gefühl haben: «Ich bin der Grösste!» – und das habe Udo Jürgens wie kein Zweiter gekonnt.

Legende: Video «Udo Jürgens war speziell und einzigartig» abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
Vom 21.12.2014.

«Er war speziell und einzigartig»

«Wir verlieren den grössten Star des gehobenen deutschen Schlagers», sagt Thomas Wild von der SRF Musikwelle der Tagesschau. Udo Jürgens hab es geschafft, Songs zu schreiben, die den Leuten ins Blut gehen und dabei kommerziell genug waren, um sich auch gut zu verkaufen.

Von den Seinen der Branche habe der Verstorben nicht viel gehalten. «Deshalb wollte er auch nicht mit den Schlagersängern und deren Heile-Welt-Texten verglichen werden. Denn er war einer der Wenigen, der auch kritische Texte in seinen Liedern verfasste – und das machte ihn speziell und einzigartig», so Thomas Wild.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser, Rebstein
    Udo Jürgens war ein fairer Kämpfer, jahrelang und zäh baute er seine Künstlerexistenz auf. Durch den Schweizer Freund und Manager Freddy Burger wurde er wohlhabend und dabei nie abgehoben , er konnte die Welt nur über seine Lieder erreichen und zeigte der Heuchelei oft die Gelbe Karte . Odo gehört zu den Aufrichtigen in dieser derzeit schmutzigen Welt . Ihm den Morallisten zu unterstellen ist nicht der Wahrheit entsprechend , ich achte Menschen die aus Berufung handeln bis in den Tod.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Seine Texte hatten Sinn, doch leider vielfach etwas Moralisierendes. Er gab sich als Weltverbesserer. Unterhaltung bedeutete für ihn eben auch "Haltung". Man spricht Jürgens Volksnähe zu. Doch ich bezweifle, ob er sich mit den Fans unterhielt. Er wirkte auf mich zu abgehoben. Er hatte etwas Professorenhaftes. Die weltweiten Lobeshymnen, die Vergötterung dieses Künstlers sind mir etwas zu überschwänglich. Seinen Angehörigen und Berufskollegen entbiete ich mein herzliches Beileid.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Juha Stump, Zürich
      Kühne Worte - gut zu wissen, dass auch andere ähnlich denken wie ich. Auch auf die Gefahr hin, wieder virtuell gesteinigt zu werden - das bin ich mir hier im Forum ja gewöhnt -, hier diese weisen Worte meines Vaters: "Der Körper lässt sich nie überlisten". - Wenn jemand glaubt, er oder sie könne mit 80 Jahren immer noch so viel leisten wie mit 20, ist das leider ein Irrtum. Musikalisch hatte Udo Jürgens sicher sehr viel drauf, aber ich stehe nun einmal nicht auf "moderne" Musik.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Helga Fischer, Elgg
      Frau Zelger, sprechen Sie Ihr Beileid aus und dann schweigen Sie bitte! Alles andere ist unerträglich und fehl am Platze.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen