Zum Inhalt springen
Inhalt

Band Seeed in Trauer Demba Nabé ist tot

  • Der 1972 in Berlin geborene Musiker Demba Nabé ist gestorben.
  • Die Band ist tief betroffen und trauert um den «Freund und Sänger».
  • Demba Nabé alias Boundzound gehörte neben Peter Fox und Dellé zu den Frontmännern der elf Mitglieder zählenden Berliner Band Seeed.

Dass der Frontmann gestorben ist, berichtete der «Tagesspiegel» online unter Berufung auf Christian Schertz, den Anwalt der Band.

«Da die Nachricht von Dembas Tod die Band tief getroffen hat und sie Zeit und Ruhe für ihre Trauer benötigt, bitten wir aktuell von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen», wird Schertz zitiert.

Auf Facebook äusserte sich Seeed nur knapp zum Tod des Ex-Bandmitglieds: «Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé.» Veröffentlicht wurde auch ein altes Foto von Nabé, der in der Gruppe neben Peter Fox und Frank Dellé sang.

Die Band ist bekannt für ihre Reggae- und Dancehallmusik und Lieder wie Dickes B, Augenbling und Ding.

Erst vor einem Monat hatte die Band angekündigt, im Herbst 2019 auf Tour zu gehen. Laut dem «Tagesspiegel» waren die Konzerte innerhalb von 30 Minuten ausverkauft, wegen des Ansturms seien die Server der Ticket-Plattform zeitweise zusammengebrochen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.